TAOTTS-Moon

Und weil er tatsächlich in Deutschland ins Kino kommt und TheArtOfTheTitleSequence besagten gerade „da hat“ (und es sich wirklich um einen schönen handelt), hier zur Einstimmung der Vorspann von MOON von Duncan Jones mit Sam Rockwell.

<

p>moon

Quelle TheArtOfTheTitleSequence

13 Gedanken zu „TAOTTS-Moon“

  1. Übrigens habe ich mir gerad eaus USA ein paar neue DVDs mitbringen lassen, darunter auch die 30 Second Bunny Movies :)) Bin mal gespannt ob da auch was neues drauf ist…

  2. Auch mal wieder was für’s AWTchen-Herzerl!
    (Ich warte auf die Blu-Ray..;-)
    Eine Equipment-Schwachstelle wird dieses Jahr
    noch „korrigiert“. Nämlich Verstärkertausch.
    Ich will endlich dem Lossless TrueHD-Tonformat (Blu-Ray) lauschen.
    Meinem aktiven Subwoofer authentische Tiefbässe entlocken.
    (Damit die Ohren frohlocken..;-D
    Komprimierter DTS-Sound ist ja schon ein Genuß.
    Tragisch ist, dass sehr viele (unkundige) User denken,
    dass sich mit 10W-Standard-Würfelspeakersets vom
    Elektronikmarkt-Discounter, die in durchschnittlichen Stuben
    völlig willkürlich platziert werden, knalliger Surround-Sound
    reproduzieren lässt. Haha..;-)
    (Ganz abgesehen von integrierten Bildschirm-Quäkern.)
    Fakt ist – Video-Sessions ohne „adäquaten Filmton“
    ist wie ungewürztes Essen. Einfach fad!..;-)
    (Frauen ist das meist völlig egal.
    Hauptsache der hübsche Hauptdarsteller ist groß im Bild.. 😉

    Edit:
    Ich hab dir passend zur Schwitzwetterlage ein Avatar
    konstruiert. Hier ..;-D

  3. :)) Du weißt wie man mir den Wochenend-Feierabend versüßen kann :))

    Da Du praktisch kaum ins Kino gehst, musst Du Dir den „ich kann aber länger“-Sound natürlich nach Hause holen ;-))
    Nee, mal im Ernst, guter Sound ist so wichtig wie gutes Bild, aber dafür gehe ich ins Kino. Ich habe keine Lust mir mein Zimmer fürs adäquate Filme gucken zu verunstalten. Da ist einfach kein Platz für so viel Technik, schließlich will ich auch etwas behaglich wohnen. Schenk mir ein großes Haus und ich richte mir ein Filmzimmer ein :))

  4. Es gibt auch frauenkompatible Lautsprecher-Sets!..;-)

    Ihr wollt halt keinen Technikkram, sondern Schleifchen
    und Blümchen in der Wohnstube, ihr Weibsvolk!!!!!!..;-D
    Stimmt schon, man sollte Kinofilme im Kino gucken.
    Ich wohne auf’m Land. Das nächste Kino (München)
    ist etwa 25 Kilometer entfernt. Kannst ja sicher
    nachvollziehn, dass ich als Nahe-50-Mensch
    da in der Regel das Stubenkino vorziehe..;-)

    Fächer dir mal frische bajuwarische Landluft zu!.. 🙂

  5. Na gut, ich fahre auch zwischen 15 und 25 km, um ins Kino zu gehen. Berlin ist eben ne große Stadt *wedel Großstadtluft rüber*.
    Hier ist das normal.
    Und was die Technik angeht: ich stelle gerne mal etwas um und hasse starr eingerichtete Wohnungen, da machen sich solche Surroundanlagen ziemlich schlecht.
    Statt Schleifchen und Blümchen habe ich hier nur Bücher und Lebendkatzendeko :))

  6. Ich kenn dieses ständige Umräumen von meiner
    ehemaligen, direkten Stuben-Nachbarin. (Alleinstehend mit Kind)
    Ich war oft zum Kaffeetrinken und Quatschen bei ihr.
    Etwa alle 3 Monate wurde das Mobiliar samt Deko umverteilt.
    Ich kam zu der Erkenntnis: Moderne Muddis brauchen das..;-D
    (Was diverse weibliche Präferenzen betrifft,
    bist Du eine angenehme Ausnahmeerscheinung..;-)

    Okay, es hat auch was mit Trägheit zu tun,
    dass ich selten ins Kino gehe. Ich gebs zu.. 😉

  7. Einer der Filme, die ich schonimmer sehen wollte, sie aber doch nie ankucke.
    Es ist hart wenn man feststellt, dass man doof ist… 🙁
    Da höre ich mir zur Erbauung gleich noch mal das Conan-Musical an :))

NurZuTrauDich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: