WeiterAufDerFluchtUndSunnyMussArbeiten

Eine Reihe betrüblicher Ereignisse S2 von Mark Hudis und Barry Sonnenfeld für Netflix

Based on A Series of Unfortunate Events by Lemony Snicket
Developed by Mark Hudis, Barry Sonnenfeld
Starring Neil Patrick Harris, Patrick Warburton, Malina Weissman, Louis Hynes,K. Todd Freeman, Presley Smith, Lucy Punch, Avi Lake, Dylan Kingwell
Theme music composer Nick Urata, Daniel Handler
Opening theme „Look Away“ by Neil Patrick Harris
Composer(s) James Newton Howard, Sven Faulconer, Chris Bacon, Jim Dooley
Country of origin United States
Original language(s) English
No. of seasons 2
No. of episodes 18 (list of episodes)
Production Executive producer(s) : Cindy Holland, Brian Wright, Ted Biaselli, Daniel Handler, Neil Patrick Harris, Rose Lam, Barry Sonnenfeld
Producer(s) Neil Patrick Harris
Location(s) Vancouver, British Columbia
Cinematography Bernard Couture
Editor(s) Stuart Bass, Skip MacDonald
Running time 40–64 minutes
Production company(s)  Paramount Television, What is the Question?, Sonnenfeld Productions, Inc.
Distributor Netflix
Release Original network Netflix
Picture format  4K (Ultra HD)
Original release January 13, 2017 – present

 

Ja, die Baudelaire Geschwister sind weiterhin auf der Flucht vor Graf Olaf und auf der Suche nach einem adäquaten Vormund, doch das Leben ist so ungerecht und so bleibt Graf Olaf den Kindern immer dicht auf den Fersen.
Doch wenigstens treffen die drei in der Schule des Schreckens auf die zwei Drillinge Duncan und Isadora Quagmeir, deren Eltern und Drillingsbruder ebenfalls bei einem Feuer ums Leben kamen. Die Fünf freunden sich an und versuchen gemeinsam Graf Olaf und seinen dunklen Plänen zu trotzen.

Eigentlich war es keine Frage, dass auch die zweite Staffel „Eine Reihe Betrüblicher Ereignisse“ genauso gut wie die erste werden würde, schließt sie doch inhaltlich nahtlos an. In der zweiten Staffel werden die Bücher 5 bis 9 behandelt und selbstredend gelingt es Graf Olaf in immer neuen Verkleidungen die Menschen bis auf die Waisen Baudelaires und Quagmeirs, zu täuschen. Für uns ein vergnügliches Unterfangen, denn Neil Patrick Harris geht in dieser Serie total auf, seien es die Verkleidungen, das Singen, sein wahres Desinteresse an Frauen oder die Abneigung gegen altkluge Kinder; der Mann kann sich hier voll austoben.
Diesmal durchlaufen die Baudelaires 5 weitere Stationen. Angefangen in der Schule des Schreckens wo sie in einer Waisenhütte hausen müssen, Sunny gezwungen wird als Verwaltungskraft zu arbeiten und sie von einer gewissen Carmelita Spats (eine genial nervig verzickte Kitana Turnbull) terrorisiert werden.
Danach geht die Reise in die dunkle Allee, wo sie von Jerome und Esmé Elend adoptiert werden, weil es gerade „In“ ist, doch die Verbindung ist eine unselige, denn Esmé ist eine ganz Schlimme und schon bald sind die Baudelaires wieder auf sich gestellt und werden von Mr. Poe in das düstere Dorf gebracht. Hier werden sie von der Dorfgemeinschaft adoptiert, müssen jedoch für alle die Drecksarbeit machen. Keine Besserung also, zudem die Quagmeirs von Graf Olaf entführt wurden, um sie ebenfalls um ihr Erbe zu bringen. Die Geheimgesellschaft wird immer mysteriöser, die Baudelaires sammeln Hinweise, bekommen Hilfe von Jacques Snicket und flüchten ins schaurige Hospital, nur um letztendlich auf dem grausigen Jahrmarkt zu landen, auf dem Violet und Klaus als siamesische Zwillinge untertauchen und Sunny als Wolfskind.
Das Katz- und Mausspiel erlebt seinen wirklich grausig-blutigen Höhepunkt und ich bin weiterhin der Meinung, diese Geschichten sind nix für Kinder.
Weiterhin bleibt man auch in dieser Staffel, ganz nahe an den betrüblichen Büchern, die Ausstattung und Maske ist der Hammer, sofern man das Theater mag, denn hier gibt es nur gewollt starre Theaterkulissen, aber auch das macht den Charme dieser Serie aus.
Wir werden Sunny immer im Herzen tragen, das Kind, dass wohl jeder gerne seins nennen würde, ich kann Neil Patrick Harris seit dieser Serie endlich wieder mit Respekt begegnen, Lucy Punch gibt die perfekte Esmé und Nathan Fillion ist Charmeur, Taxifahrer und Jaques Snicket.
Es bleibt absolut sehenswert!

SagWas!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.