DieMacGyverinAufRachfeldzug

Revenge von Coralie Fargeat


Directed by Coralie Fargeat
Produced by Marc-Etienne Schwartz, Marc Stanimirovic, Jean-Yves Robin
Screenplay by Coralie Fargeat
Starring Matilda Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède
Music by Rob
Cinematography Robrecht Heyvaert
Edited by  Coralie Fargeat, Bruno Safar, Jérôme Eltabet
Production companies: MES Productions, Monkey Pack Films
Distributed by  Rézo Films, Neon
Release date September 11, 2017 (TIFF), May 11, 2018 (United States)
Running time 108 minutes
Country France
Language  English, French

 

Es ist keine gute Idee die Geliebte mit auf einen Jagdausflug zu nehmen, der eigentlich für sich und zwei Freunde gedacht war, das muss Millionär Richard schon nach wenigen Tagen resümieren, denn Freundin Jen ist hübsch und in Partylaune, was schnell falsch verstanden wird.

Das ein Rape and Revengefilm aus der Hand einer Frau wirklich anders ist, beweist dieses erstaunlich gute Debut von Coralie Fargeat. Dabei folgt die Handlung ganz klassischem Muster, ihre Akteure sind Stereotype par excellence und trotzdem funktioniert das Ganze richtig gut.
Eine junge hübsche Frau hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann mit viel Schotter und begleitet ihn für ein heißes Wochenende in seine Jagdhütte. Nun liegt die nicht im Wald, sondern irgendwo in der Wüste und ist eigentlich auch keine Hütte, sondern ein moderner Prachtbau und eigentlich handelt es sich auch um ein Treffen zwischen Lover Richard und seinen beiden Kumpeln. Doch die Jungs sind zu früh da, man feiert ausgelassen und wie aus dem Leben gegriffen sieht Richards Freund Signale von Jen, die sie nie gesendet hat und meint sich nehmen zu dürfen, worauf er Bock hat. Das Jen danach eigentlich nur nach Hause will ist klar, doch Richard ist ein eiskaltes Arschloch, der nicht nur Frau und Kinder betrügt, sondern Jen einfach mal über die Klinge springen lassen will.
Der Plan geht auch fast auf, nimmt dann aber eine schon fast mystische Wendung, über deren Realitätsbezug hier nicht spekuliert wird, denn das ist völlig egal. Entscheidend ist die Odyssee die jetzt folgt und die absurd unterhaltsam ist.
Es sind die Details des Films, die mein Herz höher schlagen ließen. Alleine die Kamera ist die halbe Miete, auch hat Fargeat einfach eine andere Sicht der Dinge, so sieht man hier mal zur Abwechslung den nackten Mann auf der Flucht und die Frau nie entblößt. Auch der Stein des Anstoßes, Jens Tanzeinlage ist klar unanstößig und macht die Reaktion darauf noch verklemmter und befremdlicher aus Frauensicht. Kein Wunder, dass solche Männer eine junge Frau einfach mal schwer unterschätzen und bald sehr viel Blut fließen wird, so viel, dass das Laufen im Kreis schwierig wird.
„Revenge“ ist einfach Over-The-Top, eine gewalttätige Fantasie, ein feministischer Pulp Epos eben. Neben einer überragenden Matilda Anna Ingrid Lutz gab es übrigens noch Vincent Colombe als Eli Wallach Lookalike. Wirklich sehenswert.

2 thoughts on “DieMacGyverinAufRachfeldzug”

    1. Ja gut, ich denke da an seine früheren Arbeiten in Italo Western. Er war immer dieser schmierige verschwitzte Typ mit dem gewissen etwas und hatte so eine spezielle Lache. Da ist Colombe ganz nahe dran gewesen :))

SagWas!