DieIllusionDerJugendbewegung
UndEineVerschwundeneDame

Sam ist ein lieber Kerl, aber auch ziellos und etwas unmotiviert. Seinen Tag verbringt er damit seine NachbarInnen durchs Fernglas zu beobachten und seiner Mutter vorzugaukeln, er hätte Arbeit. Nachbarin Sarah hat er ganz besonders ins Auge gefasst und tatsächlich wird er eines Tages von ihr zu sich eingeladen, doch am nächsten Tag ist sie auf einmal weg und die Wohnung leer. 
Das kann und will Sam nicht auf sich sitzen lassen und begibt sich auf die Suche nach der jungen Frau, was zu einer Odyssee durch L.A. wird und mit einer unglaublichen Verschwörung endet.