OrganeFürEinAusgewähltesPublikum

Three-60 von Alejandro Ezcurdia

Hübschling Guillermo kann sicher noch mehr als für Surferzeitschriften zu modeln oder seine Vorlesungen in Marketing-irgendwas zu verpennen. Um was es sich dabei handelt wird sich bald zeigen, denn unser Student entdeckt im elterlichen Hause einen alten Film mit gar seltsamen Inhalt drauf. Sein alter verschwundener Schulfreund zum Beispiel und komische Aufnahmen von Organen. Gut, dass in der Familie auch Hirn existiert, so kann Guillermo mit dem gut 10 Jahre jüngeren Bruder und seiner Neuflamme und ebenfalls Schönheit Daniela der Sache auf den Grund gehen.

Gut, dolle Preise kann dieser Film mit zu viel langen Wimpern und hübschen Gesichtern in Großaufnahme nicht gewinnen, dennoch würde ich ihn nicht als totalen Flop bezeichnen, liegt ihm doch eine ganz ordentliche spannende Geschichte über Organhandel und die Ausschlachtung entführter Kinder zu Grunde. Aufgebaut ist das Ganze ein bisschen nach Schema F, inklusive kleinem Nerdbruder und einer Verschwörung der schwarzen Männer, die natürlich in alle wichtigen Positionen sitzen, dafür wartet er mit einem zwar unbefriedigendem Ende auf, dass jedoch zutiefst menschlich ist.
Nix besonderes, aber ansehbar.
Was der Titel „Three-60″zu bedeuten hat habe ich irgendwie verpasst.

TRES-60 SPANIEN 2013 / 100 MIN / SPANISCHE OMEU REGIE ALEJANDRO EZCURDIA DARSTELLER RAÚL MÉRIDA / MANUEL MORÓN / ADAM JEZIERSKI / SARA SÁLAMO / GUILLERMO ESTRELLA / GERALDINE CHAPLIN / JOAQUIM DE ALMEIDA / MARTA MARTÍN DREHBUCH LUISO BERDEJO PRODUZENT LUISO BERDEJO KONTAKT DEAPLANETA

1 thought on “OrganeFürEinAusgewähltesPublikum”

SagWas!