DieFelligenRächer

The Cat von Seung-wook Byeon

The_CatInhalt:
So-yeon arbeitet in einem Pet-Shop und muss sich neben ihrem furchtbaren Chef auch noch jeden Tag mit den abstrusen Wünschen ihrer Kunden auseinandersetzen. Ihre letzte Kundin hat ihre Katze Silky zu So-yeon gebracht, damit die ihr pinke Rougepunkte ins Gesicht malt und So-yeon hat ihre erste Erscheinung eines kleinen Mädchens mit Katzenaugen im Laden. Kurz danach stirbt die Kundin im Fahrstuhl ihres Apartementhauses auf mysteriöse Weise. Der ermittelnde Polizist und Bekannte So-yeons, bittet sie Silky in Pflege zu nehmen, die Geistererscheinungen häufen sich und mehr Menschen sterben. So-yeon ahnt, dass die Katze, das Geistermädchen und die Toten zusammenhängen und forscht mutig nach.

Fazit:
Asiaten haben ja eine ganz besondere Beziehung zu Haustieren zumindestens Japaner und Koreaner scheint mir. Wer kommt schon auf die Idee seine Tiere wie Mangapüppchen anzumalen und so abartig zu verhätscheln und auf der anderen Seite völlig unwürdig zu massakrieren?
Auch wenn „The Cat“ bestimmt noch gemäßigt ist, ist er für Katzenliebhaber eine echte Bewährungsprobe und ja, selbst hartgesottene Horrorfans verließen hier das Kino. Dabei wurde, so die Einblendung am Schluss, nicht eine Katze verletzt.
Ungeachtet dessen sah hier teilweise alles viel zu echt aus (an anderere Stelle war das CGI aber auch ziemlich schlecht) und das schier unerträglich Katzengejaule war sehr anstrengend.
Die Story an sich war zwar wieder etwas slow erzählt, aber an sich ziemlich gut, fand ich. 
Eine junge Frau, die schwer klaustrophobisch ist, kommt einem Geheimnis auf die Spur, bei dem ein verschwundenes Mädchen und die Ermordung vieler Katzen eine Rolle spielen. Menschen sterben, Katzen sterben, aber letztendlich kommt jeder zu seinem Recht. Traurige Geschichten von Tierquälern, Menschenquälern, Klaustrophobie, einer verlorenen Beziehung zum Vater und bösen guten Katzen ergeben einen teilweise sehr melancholischen Film, der in sich sehr schlüssig ist.
Für Fans durchaus empfehlenswert, für schwache Gemüter eher nichts.6:10

<

p>THE CAT GO-HYANG-I: JOOK-EUM-EUL BO-NEUN DOO GAE-EUI NOON FOCUS ASIA SÜDKOREA 2011 / 106 MIN / KOREANISCHE OMEU REGIE SEUNG-WOOK BYEON DARSTELLER MIN-YOUNG PARK / DONG-WOOK KIM / YE-RON KIM / MIN-JAE KIM / DA-EUN SIN DREHBUCH SEUNG-WOOK BYEON PRODUZENT DONG-HA LEE KONTAKT FINECUT

4 thoughts on “DieFelligenRächer”

SagWas!