MeinTimtableFFF

So, ich weiß auch nicht warum ich gut 24 Stunden gebraucht habe das fertige Dingens hier reinzusetzen, aber der Plan steht weitgehend. Die rosa markierten Filme sind „vielleicht“ oder „entweder oder“ Geschichten und vielleicht erleide ich zwischendurch auch einen Schwächeanfall oder werde von einer Axt erschlagen, weil ich gelangweilt herumstöhne :)) 
Wer weiß das schon so genau. 
Asiakino bleibt diesmal außen vor bis auf eventuell einmal und ich werde auch auf Zombieendzeitfilme verzichten, wahrscheinlich, auf Franzosen glaube ich auch (es ging gestern schnell und intuitiv)-
Krimis und Mafiastuff mag ich auch nicht sehen, darum fällt der ein oder andere populär besetzte Film auch raus. Na seht selbst:

21 thoughts on “MeinTimtableFFF”

  1. Lach, eine Filmauswahl (fast) ganz nach meinem Geschmack 😀 Das Du S-VHS auslässt stimmt mich natürlich etwas traurig, aber Big Bad Wolves würde ich auch auf gar keinen Fall verpasse!

  2. Ahh, wie viel Filme sind es denn? Von FFF-Liste sagen mir ganz viele Film gar nichts.

    Gesehen habe ich nur: den dänischen Film „Northwest“, der hat mir sehr gut gefallen hat. Guckst Du aber nicht, wie ich sehe.

    Ahh, „Upstream Color“, den würde ich gerne ein zweites Mal im Kino sehen. Fand ich ziemlich beeindruckend, mal sehen, ob Du damit was anfangen kannst.

    und „Byzantium“ – naja.

    Ich wollte mir seinerzeit immer „Blancanieves“ angucken, muss toll sein. „Raze“ lief auch auf dem Tribeca Film Festival, war mir aber zu spät und soll auch nicht doll sein.

    „Europa Report“ echt? Fand den Trailer so langweilig.

    You´re Next will ich unbedingt sehen. Den guckst Du aber sehr wahrscheinlich vor mir.

    Alle anderen Filme sagen mir nichts. Bin schon echt auf Deine Berichterstattung gespannt. Hoffentlich sind ein paar richtig tolle Filme dabei. 🙂

  3. Wenn ich alle gucke, die ich da ausgesucht habe so 39 .
    Ich habe wirklich intuitiv ausgesucht und Sozialdramen diesmal gemieden. Das zieht so runter und ich muss gut gelaunt bleiben :))
    Ja Upstream Color hört sich interessant an, mal sehen, bin gespannt.
    Raze gucke ich auch nicht, „Europa Report“ wurde mir ans Herz gelegt. Ich hoffe, das ist nicht so langweiliger „Apollo 18“ SF :))

    Ja, ich hoffe auch, dass die Trefferquote hoch ist :))

    1. :)) Nee zu Ari gehe ich nicht, ist mir zu viel Heck Meck und das passt mir auch nicht in meinen morgigen Zeitplan.

      Und was den Experimentalfilm angeht, hinken Deine beiden Beispiele ja wohl auch etwas. Also Love vielleicht noch mit etwas gutem Willen, aber nicht The Master.
      Kleiner Besserwisser :))
      Ich werde es sehen, schlimmstenfalls mache ich ein Nickerchen.

    2. Tja, wenn ich die einschlägigen Listen sogenannter Experimentalfilme ansehe, habe ich noch nie einen gesehen, außer Bunuel und Cocteau.
      Eraserhead oder Caligari hätte ich spontan mit dazu gerechnet, aber den einen ordnet man gar nicht ein, der andere ist „Expressionistisches Kino“…Schubladen über Schubladen.

SagWas!