DiePutzfee

Zu Viele Flüche von A. Lee Martinez

Martinez_FluecheInhalt: 
Die Kobolddame Nessy hatte bereits viele Herren. Hexenmeister, Magiere, ach eben alles was selbstherrlich mit den schwarzen Künsten im Bunde ist.
Doch ihr augenblicklicher Arbeitgeber ist der fieseste von allen. So rechnet Nessy jeden Tag damit das zeitliche zu segnen. Allerdings kommt es anders als erwartet, weder Schlossherr Margle, noch Nessy rechnen damit, dass sich dieser durch eine dumme Tolpatschigkeit selbst ins Jenseits befördert und Nessy mit allem Drum und Dran auf Schloss und Verfluchten Seelen sitzen lässt.
Keine Zeit mehr zum putzen, denn die von Margle verfluchten Seelen wollen endlich erlöst werden und auch das Schloss selbst hat so seine Vorstellungen wie es mit ihm weitergeht.

Fazit:
Martinez kann es einfach. Im Bereich der humorvollen Fantasy ist er eine Bank, auch wenn er nicht immer eine 10 ist, lohnt sich jedes Buch von ihm.
So natürlich auch wieder „Zu Viele Flüche“.
Wieder im klassischen Fantasy angekommen erzählt Martinez von einer Kobolddame, die schon vielen Zauberern und bösen Magiern gedient hat. So erledigt sie unterwürfig und gewissenhaft ihre Aufgaben als Reinigungskraft und Gebäudemanagerin und rechnet jederzeit damit von ihrem unbeherrschten und mächtigen Magier Margle getötet zu werden.
Der hat tatsächlich vor sich Nessys zu entledigen, in dem er ein Nurgaxei ins Schloss bringt.
Öffnet man es frisst das Nurgax das Wesen, das es zuerst sieht und ist dem Zweiten das es sieht auf Ewig treu  ergeben.
Leider, für Margle, planen ein paar seiner Verfluchten den Aufstand und so versucht ein Held in Form einer Fledermaus Margles Kehle durchzubeißen. Klappt natürlich nicht, aber verwirrt ihn so sehr, dass er stolpert und das Nurgaxei fallen lässt, woraufhin das ihn zuerst sieht und frisst. Tja und von nun an ist Nessy ganz auf sich alleine gestellt. Zuerst versucht sie über sie Sache hinwegzuputzen, doch die Verfluchten im Schloss erhoffen sich Erlösung, nun wo Margle weg ist. Aber auch das Schloss selbst hat ein Eigenleben. Voller schwarzer Magie ist es zu einem eigenständigen Etwas geworden, das Nessy ganz schön auf die Probe stellt.
„Zu Viele Flüche“ macht richtig Spaß. Ohne je langweilig zu werden erzählt Martinez das große Abenteuer der Kobolddame Nessy, beschreibt unzählige Charakter, der jeder auf seine Weise liebenswert ist und keiner gleicht dem anderen. Ein Monster unter dem Bett, eine Dämonin, die aus tausenden von Glühwürmchen besteht und entsprechend viele Persönlichkeiten hat, ein Skelett, bei dem Kopf und Körper Gut und Böse sind, das berühmte Schwert im Stein, dass mittlerweile im Kohl steckt, sich trotzdem nur von einem starken Helden ziehen lässt… und und und.
Es ist nicht Martinez stärkstes Buch, aber absolut unterhaltsam und lesenswert. 8_rabbit_animal_pink_cute

<

p>Zu Viele Flüche, A. Lee Martinez Erscheinungstermin: Juli 2011 Aus dem Englischen von Karen Gerwig Originaltitel: Too many Curses  400 Seiten Kartoniert  ISBN: 9783492266987

4 thoughts on “DiePutzfee”

SagWas!