UnendlicheLiebe

Exquisite Corpse von Scott Davis Russell

exquisite_Inhalt:
Nicholas forscht an einem Serum, dass Tote wieder erweckt und dank eines Zufalls gelingt ihm kurzfristig auch die Wiederbelebung einer toten Maus. Er ahnt nicht wie wichtig sein Experiment für sich selber wird, denn auf einem Wochenendausflug mit Freunden und seiner großen Liebe Sophia, kommt es zur Katastrophe: Sophia ertrinkt im See. Nicholas leidet und kann den Tod nicht auf sich beruhen lassen, entführt die Leiche und spritzt ihr sein Serum.
Sophia erwacht, doch schon nach kurzer Zeit ist ihr Verhalten mehr als seltsam…

Fazit:
„Exquisite Corpse“ ist eine weitere Variation des Dr. Frankenstein-Themas. Die Idee ist zwar nicht neu, aber an sich nicht schlecht: Die Obsession eines verliebten Wissenschaftlers zu einer Frau, lässt ihn zum Monster werden. Er tötet andere Frauen um seine Herzallerliebste ins Leben zurückzubringen und am Leben zu erhalten. Leider verwandelt sich seine Geliebte in ein nicht kontrollierbares Wesen, dass unter seiner Situation leidet.
Unglücklicherweise krankt der Streifen am Augsburgerpuppenkisting der Hauptdarsteller. Steve Sandvoss wie auch Nicole Vicius sind eine kleine Katastrophe, optisch wie schauspielerisch. Ansonsten ist für einen B-Movie inhaltlich nichts auszusetzen, Blut fließt recht begrenzt und die Zerstückelungen sieht man praktisch gar nicht, dafür wird einem weisgemacht, dass man mit etwas Spezialpülverchen in Nullkommanix einen ganzen menschlichen Körper zerschmelzen kann, na wers glaubt.
Neben den schlechten Darstellern ist die viel zu lahme Inszenierung zu bemängeln, die bei mir den Eindruck erweckte, dass dieses Jahr auf dem FFF die Langsamkeit neu erfunden wurde. Selten habe ich so viele laaangsame Filme gesehen. Ist das jetzt der Kontrapunkt zu den schnellen Schnitten der Action- und Abenteuerfilme?
Zusammenfassend ist „Exquisite Corpse“ ein ziemlich mauer Streifen und wäre für mich der klassische Kandidat für das RTL2 Nachtprogramm.4-10

USA 2009 / DCP / 112 MIN / ENGLISCHE OV REGIE SCOTT DAVID RUSSELL DARSTELLER STEVE SANDVOSS / NICOLE VICIUS / GUILLERMO DIÁZ / TESSA THOMPSON / LARRY CEDAR DREHBUCH YANN GOZLAN / GUILLAUME LEMANS 
PRODUZENT MICHAEL ANDERSON / SCOTT DAVID RUSSELL / CHRISTOPHER SEPULVEDA

<

p>2512675_b33b567cea_s.jpeg

10 thoughts on “UnendlicheLiebe”

  1. .. „AUGSBURGERPUPPENKISTING“ ..
    (Ich bin von deiner Wortschöpfung hin-und hergerissen..;-D

    Solch ein Serum sollte man dem katholischen Hausfrauenbund
    zukommen lassen. (Weil – stärkt sicher auch wieder die Libido..;-))

  2. Danke, das ist aber nicht von mir, sondern wurde von Mirko Nontschew und Stefan Jürgens irgendwann in den Neunzigern in „Samstag Nacht“ kreiert. Seinerzeit lief dort eine Serie: Extremsportarten – ExtremAugsburgerpuppenkisting war eine davon :))
    Erstaunlich, dass das kaum jemand kennt. Einer der besten Gags der Show!

  3. Wirklich erstaunlich, dabei war die Sendung in den 90ern (zurecht!) sehr beliebt. ExtremAugsburgerpuppenkisting fiel mir sofort wieder ein als ich ‚Team America: World Police‘ sah :))

SagWas!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.