FlitterwochenMitDenFarrellys

Nach 7 Tagen – Ausgeflittert (The Heartbreak Kid)
heartbreak kidInhalt:
Der 40jährige Dauersingle Eddie Cantrow findet einfach nicht die Richtige. Bruder und Vater gehen ihm ständig auf die Nerven, dass er sich endlich binden soll. Als er bei einem vermeintlichen Überfall der hübschen Lila hilft, verknallt er sich in sie. Und als sie ihm nach wenigen Wochen Händchenhalten mitteilt, dass sie für ein Umweltprojekt für mindestens ein Jahr in die Niederlande gehen muss, macht ihr Eddie kurzentschlossen einen Heiratsantrag. Schnell wird geheiratet, Lila darf in den USA bleiben und ab in die Flitterwochen nach Mexiko. Bereits auf der Autofahrt ins Flitterparadies durchlebt Eddie die Radio-Gesangs-Hölle, denn Lila kennt jeden Song und singt ohne Unterbrechung mit. Auch sonst gibt es so einige Überraschungen, denn Lila hat keinen echten Job, hohe Schulden und war schwere Kokserin und im Bett erfährt Eddie sein nächstes Trauma…Als sich Lila am ersten Strandtag auch noch den Sonnenbrand ihres Lebens zuzieht, muss sich Eddie alleine beschäftigen und trifft seine große Liebe…Miranda.

Fazit:
Nun die Farrellys sind gemeinhin bekannt für ihren zuweilen recht deftigen und grenzwertigen Humor. Nichtsdestotrotz machen die meisten ihrer Filme richtig Spaß.
Angefangen beim Verkauf eines zusammengeklebten Wellensittichs an einen blinden Jungen (Dumm und Dümmer) bis hin zur illegalen Einwanderung eines US-Bürgers in die USA mit mexikanischen Flüchtlingen (dieser Film), lachen tut man doch. Auch im aktuellen Farrelly-Film wird keine Peinlichkeit ausgelassen: das Verlieren des Getränkes und anderer Nahrungsbestandteile durch die Nase (auf Grund einer kaputten Nasenscheidewand), unbändiger wilder Sex, Eiterpusteln durch Sonnenbrand, das Bepinkeln der brennenden Feuerquallenwunde vor den Touristen…
4
Ansiedeln würde ich diesen Streifen eher bei den schwächeren „Ich, beide & sie“ aber nicht  so schlecht wie „Unzertrennlich „. Ich bin gespannt, ob sie jemals wieder an ein „Verrückt nach Mary“ oder „Kingpin“ herankommen.
Nach 7 Tagen – Ausgeflittert, (The Heartbreak Kid)
Komödie – USA 2007, FSK: Freigegeben ab 12 Jahren – 116 Min. – Verleih: Universal, Regie: Peter Farrelly, Bobby Farrelly, Darsteller: Eddie- Ben Stiller, Miranda- Michelle Monaghan

14 thoughts on “FlitterwochenMitDenFarrellys”

  1. Ach ja, „Kingpin“… das war ein klasse Film… ich erinnere mich immer wieder gerne an die Szene mit der „Milch“ vom Ochsen 😀 Warum gibt es diesen Film noch nicht mit deutschem Ton auf DVD? Schade, schade, schade…

  2. Vince Vaughn kann nichts. Egal, was der macht. Aber Ben Stiller macht doch immer wieder die gleichen Faxen und Witze und ich finde ihn dabei halt nicht mal komisch. Ist eben Geschmackssache. Das letzte Mal, dass ich richtig über Stiller lachen konnte, war in „Meet the Parents“. Und „Zoolander“ ging gerade eben noch so.

  3. Na gut, ich sage da nichts Gegensätzliches; nur gehe ich nicht in Ben Stiller Filme, sondern im obigen Fall in eine Farrelly-Film. Das die Brüder einen Narren an Stiller gefressen haben, tja. Und das Stiller ein beschränktes schauspielerisches Talent hat – richtig. Aber ich kann Deine „Gefühle“ diesbezüglich nachvollziehen. Ich würde niiieeeemals in einen Film mit Til Schweiger (in tragender Rolle) gehen oder ihn freiwillig unangeschnallt und geknebelt zu Hause sehen. 🙂

  4. Oh ja, ich auch nicht *lach*
    Dafür guck ich mir heute das Testscreening an, wieder von einem dt. Regisseur. Hin dürfen nur Leute zw 14-35 (das trifft ja auf mich gerade noch zu), bin mal gespannt, was ich da heute abend sehe. Hoffentlich keinen Til Schweiger *würg*

  5. Oh war die Altersgruppe begrenzt ? Hatte ich gar nicht gesehen. Aber meine „Tür“ war feige und wollte nicht hin – alleine hatte ich für so ein Wagnis keinen Mumm. Ich drücke Dir die Daumen, es soll ja schon mal den einen oder anderen guten deutschen Film gegeben haben :))

SagWas!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.