DemnächstHier…

…oderÜberdemnächst oder so.
Ja ich weiß, ich bin noch etwas im Hintertreffen. „The Kings Speech“ steht noch immer aus, eigentlich sogar noch mehr Filme, aber wann soll ich das alles schreiben?. Auf jeden Fall werde ich noch was zu „Fright Night“ sagen, der mich traurigerweise, aber nicht überraschend, nicht so von Hocker gehauen hat, zum Teil sogar etwas ärgerlich war und gelesen habe ich auch. Nein, natürlich nicht Eoin Colfer, der liegt angelesen in der Warteschleife wie auch erstaunlicherweise „Grau“ von Jasper Fforde, das mich noch nicht begeistern konnte, sondern eine klassische Thriller Massenware von Lincoln Child: „Nullpunkt“. Ich weiß auch nicht, dass ich immer wieder zu seinen Romanen greife, aber ich liebe irgendwie wie er immer wieder Altes recycelt und freue mich dann über Begriffe wie Callisto-Effekt und Monstren, die auch immer gleich aussehen 🙂
Also: stay tuned (übrigens eine wirklich witzige Komödie)

12 thoughts on “DemnächstHier…”

  1. Fright Night macht mir auch schon etwas Angst, zumal ich das Original zu seiner Zeit toll fand, es aber danach nie mehr geschaut habe.
    Was Eoin Colfer aus dem Anhalter gemacht hat, interessiert mich da schon mehr, diese Kombination hat Potential 🙂

  2. Bei Fright Night war mein erster Gedanke: nein bitte nicht.
    Dann kamen wohlwollende und gute Kritiken und dann das was ich sah… und ich stand wieder am Anfang :))

    Eoin Colfer – ja durchaus, hat potential, ist mir aber zur Zeit zu anstrengend, weil er für meinen Geschmack doch reichlich aufdreht. Ich brauche zur Zeit leicht Verdauliches ^.^

  3. Salve!

    Kannst dir ja hier nochmal einen Soundtrack-Titel
    des Originals anhören. (Fright Night)..;-)
    Es ist wie mit der Musik:
    Das Original wird neu aufgebrüht. Heraus kommt meist
    nur dünner Muckefuck. Meinst nicht auch!?..;-)

    Gestern hab ich mal wieder einen Peckinpah-Klassiker geguckt.
    „The Ballad of Cable Hogue“ – Äusserst unterhaltsamer und amüsanter
    Western-Abgesang! Einer meiner Liebligswestern. (1970)
    Der Titelsong ist frisch gebloggt.
    Jetzt sind im Grunde ALLE bedeutsamen Filme ab 1930 archiviert.
    (Eine Terabyte-Platte voll..;-)

    Gruß aus der guten Stube!

  4. Ich fand das Original auch toll und hab mir den Film mal ausgeliehen, als icu hörte es kommt ein Remake. Na ja, was soll ich sagen, die Ansprüche sind gestiegen und Sehgewohnheiten haben sich geändert.

    Das ging mir jetzt schon oft so, wenigstens habe ich aufgehört mir einfach DVDs zu kaufen weil „oooh, den fand ich damals soooo geil!“ :)) Andererseits habe ich viele Filme im Regal stehen die ich vor 35 Jahren toll fand und es noch tue. Bisher hab ich nicht herausfinden können warum manche Filme immer noch gut sind und andere nichts als Ernüchterung bringen wenn ich sie wieder sehe.

  5. Ich weiß auch nicht, vielleicht sind einige Filme zeitgeistiger als andere und dann geht’s wie mit der Musik: was man vor 20, 25 Jahren irre hip und gut fand ist heute nur noch kopfschüttelig :))
    Aber den alten Fright Night mag ich trotzdem immer noch. Die Maske war schon sehr in Ordnung und die Schauspieler waren seinerzeit schon B, aber das macht nichts, denn auch Leute wie Colin Farrell oder Toni Collette machen es keineswegs besser, von Anton Yelchin ganz zu schweigen

  6. Manche Filme schaue ich mir bewußt heute nicht mehr an, weil ich bereits ahne, dass sie damals nur so gut funktionierten, weil sie genau zur richtigen Zeit erschienen sind, da weigere ich mich dann einfach, mein Bild dieser Werke durch erneuten Konsum zu ändern 🙂

    Es gibt aber auch Filme, die so originell sind, dass sie einfach niemals alt werden – das sind insbesondere jene Filme, die eben schon damals irgendwie anders waren.
    Dabei fallen mir direkt „Der Dunkle Kristall“ und „Labyrinth“ ein, zwei Filme die ich immer wieder schaue und immer wieder extrem genial finde.
    Grad bei „Labyrinth“ finde ich das bemerkenswert, der Film war schon irgendwie recht nahe am Zeitgeist, hat sich aber unglaublich gut gehalten.

  7. Vieleicht wäre es an der Zeit, ihnen nochmal eine Chance zu geben?
    Es sei denn, du findest Puppen doof, dann will ich nix gesagt haben 🙂

    Ach… Quatsch, die beiden Dinger sind göttlich, da beißt die Maus keinen Faden ab 😛

  8. Oh, der dunkle Kristall, der ist klasse! Den sehe ich immer wieder gern (die Blogherrin nicht so gern, wie ich sehe). Vor allem finde ich daß sich alte Komödien gut halten, die aus den 70ern und 80ern kann ich immer wieder sehen. Also die, die mir damals gefallen haben, es gab ja auch Scheiß…

SagWas!