SchmutzigeHändeUndKrankeGeister

Shades of Blue Season 2 und 3 von Adi Hasak für NBC

Created by Adi Hasak
Starring  Jennifer Lopez, Ray Liotta, Drea de Matteo, Warren Kole, Dayo Okeniyi, Hampton Fluker, Vincent Laresca, Sarah Jeffery, Gino Anthony Pesi
Composers Wendy Melvoin, Lisa Coleman
Country of origin United States
Original language English
No. of seasons 3
No. of episodes 36 (list of episodes)
Executive producers   Jennifer Lopez, Ryan Seacrest, Adi Hasak, Barry Levinson
Nina Wass, Jack Orman, Elaine Goldsmith-Thomas
Producers Priscilla Porianda, David DeClerque
Production locations New York City, US
Cinematography Stefan Czapsky
Editors Aaron Yanes, Joel Goodman, Elba Sanchez-Short
Camera setup Single-camera
Running time 42 minutes
Production companies  Nuyorican Productions, EGTV Productions, Ryan Seacrest Productions, Jack Orman Productions, Adi TV Studios, Universal Television
Distributor NBCUniversal Television Distribution
Release Original network NBC
Picture format 1080i (HDTV)
Original release January 7, 2016 – August 19, 2018

Nachdem Harlee mit dem FBI kooperieren musste, ist ihr Verhältnis zu Matt Wozniak etwas angespannt, doch FBI-Agent Stahl lässt nicht locker und rückt dem Team immer wieder auf die Pelle, erpresst Wozniak und will über ihn an die Bürgermeisterkandidatin Julia Ayres herankommen, die scheinbar Beziehungen zur Mafia hat. Doch damit nicht genug, vertuscht Harlee den Mord an ihrem Ex, aber auch hier ist Stahl wieder auf der richtigen Spur und es wird eng für alle.


Wie früher bereits erwähnt scheinen Mann und ich bei dieser Serie unter Paardemenz gelitten zu haben. Erst haben wir uns eingeredet einer der besten Hauptdarsteller, Ray Liotta, wäre in der ersten Staffel erschossen worden und wollten deshalb nicht so dringend weitersehen, dann mussten wir feststellen, dass wir die zweite Staffel bereits kannten und bei der dritten war ich mir auch nicht soo sicher.
Egal, alles noch mal geguckt und ich bleibe dabei: ein tolles Cast, das über die ein oder andere Schwachstelle im Drehbuch hinweghilft.
Im Mittelpunkt der Serie steht natürlich nach wie vor Harlee Santos, gespielt von Jennifer Lopez. Ich weiß nicht, in Teilen mag ich sie, aber besonders in der dritten Staffel lässt ihre darstellerische Leistung und Glaubwürdigkeit für mein Empfinden deutlich nach, was sicher an ihren beschränkten Können liegt, aber auch an dem unbedingten Verlangen sie natürlich und burschikos darzustellen und ihr eine Tina-Turner-Gedenkfrise zu verpassen.
Die Serie an sich hat zwar durchaus Einzelfälle, ist jedoch ein Gesamtkonzept, in dem man nicht wirklich quer einsteigen kann. Die Geschichte der korrupten Truppe um Matt Wozniak geht weiter, mit ein paar Degradierungen und der Inneren in persona Tom Verco, im Büro nebenan. Der hat einen Kieker auf dem Team, bringt aber auch eine Menge heiterer Momente, was dem Darsteller Dov Davidoff geschuldet ist, der ursprünglich Comedian ist und diese permanent lachenden Augen hat. So kann die Einheit nicht mehr ihrem „Nebengeschäft“ nachgehen oder nur unter schwersten Bedingungen. Sie schaffen es ebenfalls nicht das FBI abzuhängen und bekommen Ärger mit der Mafia.
Die zentrale Figur vom FBI bleibt Stahl, der seine Obsession zu Harlee nicht ablegen kann und sich praktisch in den Wahnsinn steigert. Er dreht irgendwann nur noch am Rad, verliert seinen Job und wird zum Mörder. Des Wahnsinns kecke Beute also. Dadurch durchlebt Harlee ein echtes Trauma. Nicht nur diesen Extremstalker am Rockzipfel, sondern selbst einen Mord vertuscht kommt sie nur schwer mit sich ins Reine, denn auch Wozniak mit seinem verdrehten Familiensinn lässt ihr keine Möglichkeit irgendwie wieder auf den rechten Pfad zu kommen. 
Über zwei Staffel versucht Harlee und ihre Einheit der Inneren und dem FBI zu entkommen, legen sich mit der Mafia an, werden beschossen, schwer verletzt, entführt, diskreditiert, betrogen, durchbrechen die Blaue Wand und werden von den eigenen Leuten ausgegrenzt.
Harlee und diese Serie verabschieden sich mit einem großen Knall, wobei sie für sich eine Selbstreinigung durchläuft.
Im Großen und Ganzen sind die 2. und 3. Staffel gut ansehbar, sofern man das Cast mag. Es gibt deutliche Schwächen, nicht immer logische Handlungen, insgesamt machts aber schon Spaß und wenns nur wegen Ray Liotta ist.

 

7 Gedanken zu „SchmutzigeHändeUndKrankeGeister“

  1. Paardemenz. 😂 Na wenigstens seid Ihr Euch einig. Hast Du nichts über die 2. Staffel der Serie geschrieben? Wenn ich auf meine Liste, bei der alle Filme, die ich mir in jedem einzelnen Jahr angesehen habe, gucke, dann kann ich mich tatsächlich nur wirklich an die erinnern über die ich was geschrieben habe. Das gilt auch für Serien, die verpuffen einfach irgendwann. 🙄

    Es wäre schön, Ray Liotta mal wieder in einem guten Film zu sehen.

    1. Das war jetzt die Zusammenfassung für die 2.und 3. Staffel. Die Geschichten ist ja zusammenhängend. Natürlich hat Harlee auch eine tragische Romanze mit einem Staatsanwalt, aber gut.
      Ja Ray Liotta ist hier die treibende Kraft und zeigt die volle Bandbreite. Warum er nicht in Filmen besetzt wird, weiß der Geier. Er kanns auf jeden Fall noch.
      Und was das Vergessen angeht- ganz genau, das verpufft einfach.

      1. Habe gerade mal geschaut, in dem neuen Soderbergh spielt er mit (wahrscheinlich aber eher ne kleinere Rolle).

        Kann übrigens bei Dir momentan nur auf der Teaser-Seite kommentieren, auf Deiner richtigen Website müsste ich wieder meine kompletten Daten eingeben. 🙄

        1. Das mit den Kommentaren habe ich jetzt zwei Tage lang recherchiert und geprüft…das passiert, wenn die Cookies von Drittanbietern blockiert sind, dann wird die Anmeldung über WordPress oder Twitter und die Social Accounts unterdrückt.
          Ist eine Voreinstellung bei vielen Browsern.

NurZuTrauDich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: