HelloIAmGeorge

Evil Season 1 von Robert King und Michelle King

Created by Robert King und Michelle King
Starring  Katja Herbers als Dr. Kristen Bouchard, Mike Colter als David Acosta, Aasif Mandvi als Ben Shakir, Kurt Fuller als Dr. Kurt Boggs, Marti Matulis als George, Brooklyn Shuck als Lynn Bouchard, Kristen’s eldest daughter.
Skylar Gray als Lila Bouchard, Maddy Crocco als Lexis Bouchard, 
Dalya Knapp als Laura Bouchard, Christine Lahti als Sheryl Luria, Michael Emerson als Dr. Leland Townsend
Composer David Buckley
Country of origin United States
Original language English
No. of seasons 1
No. of episodes 13 (list of episodes)
Executive producers  Liz Glotzer, Robert King, Michelle King, Rockne S. O’Bannon
Producers Robyn-Alain Feldman, Aurin Squire, Patricia Ione Lloyd, Thomas J. Whelan
Editors: Matt Kregor, Marnee Meyer, Dan Erickson, Ryan Allen, James W. Harrison, III, Wadeh Arraf
Running time 40–42 minutes
Production companies  King Size Productions, CBS Television Studios
Distributor CBS Media Ventures
Release Original network CBS
Picture format 1080i (HDTV)
Original release September 26, 2019 – present

Die Karriere der gerichtsmedizinischen Psychologin, Dr. Kristen Bouchard, scheint ein jähes Ende zu finden, als sie ihren Job bei der Staatsanwaltschaft beendet, doch plötzlich ist da ein seltsames Jobangebot von der Katholischen Kirche. Kristin soll mit dem Priester in Ausbildung, David Acosta, und seinem technischen Partner, Ben Shakir, Fälle von Heimsuchungen untersuchen. Gibt es den Teufel wirklich oder ist alles objektiv erklärbar? Kristin ist nicht religiös und geht rein analytisch und streng wissenschaftlich an ihre Aufgaben heran, stößt jedoch bald an ihre Grenzen, denn sie hat nicht nur dämonische Begegnungen, sondern auch einen teuflischen Antipoden, der sich in ihre Familie schleicht.


Ich werde nicht vergessen wie ich vor etlichen Wochen im TV zufällig auf die erste Folge von „Evil“gestoßen bin. Titel versprechen ja meist mehr, als der Inhalt tatsächlich hergibt und so wirklich viel wusste ich über die Serie auch nicht, dennoch war für mich bereits in den ersten 10 Minuten klar, dass das meine Serie sein wird. Meine Begeisterung steigerte sich so, dass ich sogar das Probeabo von Joyn aktivierte, um die Serie werbefrei sehen zu können.
Aber worum geht es?
Im Mittelpunkt der Serie steht die gerichtsmedizinische Psychologin Dr. Kristen Bouchard, die für die Bezirksstaatsanwaltschaft von Queens arbeitet, bis es zu einem Eklat mit einem Gegenexperten kommt und sie den Job wirft. Übergangslos wird sie von einem angehenden Priester der Katholischen Kirche als Beobachterin und Gutachterin angeworben. Kristin ist eine pragmatische Frau, hat vier Töchter und ist eigentlich Bergsteigerin. Doch nun führt ihr Ehemann die Touris auf dem Mount Everest und sie sieht sich an, ob der aktuelle Exorzismus einer Frau gerechtfertigt ist oder sie nur „normale“ psychische Probleme hat und hat Wachträume, in denen sie von einem Dämonen namens George gequält wird. Zusammen spürt das Trio aus Dr. Bouchard, Baldpriester David Acosta und Mann für alle Fälle, Ben Shakir eine ungeheure dämonische Verschwörung auf, die mit irdischen Erklärungen wenig gemein hat und wirklich obskure Züge annimmt. Auf jener dämonischen Seite steht ein gewisser Dr. Leland Townsend, der von Michael Emerson verkörpert wird, was für sich steht. Dieser Charakter setzt alles daran die Menschen zum Schlechten zu verführen, sie zu Mördern und Totschlägern zu machen und er geht sogar so weit, sich in Bouchards Familie einzuschleichen und ihre Mutter gegen sie zu verdrehen.
Jede Folge der Serie deckt ein weiteres Puzzleteil auf und fügt sich zu einem Großen Ganzen von praktisch epischem Ausmaß zusammen. Dabei werden die Folgen auch zunehmend skurriler, böser und eigenhumorig und ja man treibt es mit der letzten Folge völlig auf die Spitze. Selbstredend bleibt so viel offen, dass ich nun schweißgebadet der zweiten Staffel harre.
Die Darsteller Evils sind für meinen Geschmack richtig gut gewählt. Kristin wird von der Dänin Katja Herbers verkörpert, die mir bekannt vorkommt, aber von der ich nicht sagen kann woher, aber egal, sie ist wirklich gut. Daneben sehen wir Mike Colters als angehenden Priester, der mit Drogen leicht seiner Vision von Gott nachhilft, er ist ein Afghanistan-Veteran mit bunter Vergangenheit und gefiel mir ebenfalls gut. Aasif Mandvi darf als Techniker Ben für den professionellen und humoristischen Part sorgen, lustig ist er ja immer und Christine Lahti spielt Kristin supercoole Muddi. Wie erwähnt ist auch Michael Emerson mit von der Partie und was soll ich sagen? Anbetung! Wenn nicht er, wer denn sonst, könnte einen diabolischen Charakter so zum Leben erwecken? Der Mann ist Perfektion und kann Emotionen schüren, von denen niemand dachte, dass sie existieren.
Für mich DIE (Mystery) Lieblingsserie dieses Jahres, jetzt schon.

6 Gedanken zu „HelloIAmGeorge“

  1. Oh das sieht gut aus!

    Hatte mir die Serie aufgenommen (so kann ich die Werbung überspulen) und genau heute abend mit den ersten beiden Folgen angefangen. Um mich nicht zu viel selbst zu spoilern habe ich deinen Text jetzt erst einmal nur überflogen, aber die Wertung gesehen. Bin gespannt, wie es weitergeht und was da noch kommt! Der Anfang war zwar gut – aber für mich noch nicht sooo gut wie bei deiner Wertung 😉

      1. Dein persönlicher Geschmack deckt sich in diesem Fall allerding auch recht gut mit meinem. Die Serie ist eine der positivsten Überraschungen in diesem Jahr bisher!

NurZuTrauDich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: