VonHasenUndEinPaarÜbriggebliebenen

Peter Hase von Will Gluck

Directed by Will Gluck
Produced by Will Gluck, Zareh Nalbandian
Written by Rob Lieber, Will Gluck
Based on Peter Rabbit by Beatrix Potter
Starring  Rose Byrne, Domhnall Gleeson, Sam Neill, Daisy Ridley, Elizabeth Debicki, Margot Robbie, James Corden
Music by Dominic Lewis
Cinematography Peter Menzies Jr.
Edited by Christian Gazal
Production company: Columbia Pictures, Sony Pictures Animation, Olive Bridge Entertainment, Animal Logic, 2.0 Entertainment, Screen Australia
Distributed by Sony Pictures Releasing
Release date February 3, 2018 (The Grove), February 9, 2018 (United States), March 22, 2018 (Australia)
Running time 95 minutes
Country United States, Australia
Language English
Budget $50 million
Box office $350.8 million

 

Peter Hase, seine drei Schwestern Flopsi, Mopsi und Wuschelpuschel und sein Cousin Benjamin stibitzen regelmäßig Gemüse aus dem Garten von Mr. McGregor. Der ist darüber gar nicht erbaut und versucht mit Fallen und Zäunen die Hasen fern zu halten, doch nur mit mäßigem Erfolg. Nachbarin und Künstlerin Bea ist die Freundin der Hasen und versucht immer ein gutes Wort für sie einzulegen, doch Mr.McGregor bleibt hart, bis er plötzlich stirbt. 
Eine tolle Zeit für die Tiere bricht an und alle bedienen sich in McGregors Schlaraffenland, doch dann taucht auf einmal ein Neffe des toten Besitzers auf und der will das hübsche Haus so schnell wie möglich verkaufen. Natürlich ohne Hasen und so entbrennt ein erbitterter Streit, zwischen Mensch und Tieren.

Mittlerweile ist es bereits etwas her, dass ich diesen Film mit Muddi gesehen habe. „Peter Hase“ ist natürlich der klassische Kinderfilm und die, das muss man sagen, haben sich auch bon amüsiert. Die possierliche Hasenfamilie der Beatrix Potter ist einfach süß, die Sprecherriege lässt sich sehen und irgendwie passte auch Rose Byrne in die Rolle der Künstlerin Bea. Zuweilen schoß der Film etwas übers Ziel hinaus, was am Overacting Domhall Gleesons lag, mit dem ich leichte Probleme habe, aber gut. Man sollte hier nicht mit zu erwachsenen und pädagogischen Augen draufsehen, „Peter Hase“ hat genau das Maß an Zerstörungswut, dass uns als Kinder amüsierte und gut ist.

 

Early Man von Nick Park

Directed by Nick Park
Produced by Peter Lord, David Sproxton, Nick Park, Carla Shelley, Richard Beek
Screenplay by Mark Burton, James Higginson
Story by  Mark Burton, Nick Park
Starring  Eddie Redmayne, Tom Hiddleston, Maisie Williams, Timothy Spall
Music by Harry Gregson-Williams, Tom Howe
Cinematography Dave Alex Riddett
Edited by Sim Evan-Jones
Production company Aardman Animations, British Film Institute
Distributed by StudioCanal
Release date 20 January 2018 (BFI Southbank), 26 January 2018 (United Kingdom), 16 February 2018 (United States)
Running time 87 minutes
Country United Kingdom
Language English
Budget $50 million
Box office $54 million

 

Als ein Asteroid mit der prähistorischen Erde kollidierte wurden die Dinosaurier zwar ausgerottet, ein Stamm von Höhlenmenschen, die nahe des Einschlags lebten jedoch verschont. Die fanden einen kugelförmigen Asteroidenrest, der zu heiß zum Anfassen war und begannen damit herumzukicken. 
Der Fußball war geboren!
Viele Jahre später in der Steinzeit lebt nun ein Stamm Steinzeitmenschen um den jungen Dug in einer Oase, die durch den Meteoriteneinfall entstanden ist, ein beschauliches Leben. Sie jagen Hasen, unternehmen aber auch Versuche Mammuts zu jagen und die Welt wäre in Ordnung, wenn der Bronzemensch Lord Nooth, nicht beschlossen hätte, dass die Steinzeit nun beendet ist und auf dem Terrain der Höhlenmenschen Bodenschätze gefördert werden.
Doch Dug und sein Stamm lassen sich nicht unterkriegen und fordern einen Kampf um das Land und der wird als Fußballduell ausgetragen!

Ich liebe Wallace & Gromit und Shaun das Schaf, keine Frage, dass dieser Film mein Interesse fand. Ich weiß nicht, warum er nur so mäßige Kritiken bekommen hat, denn ich fand ihn extrem lustig. In bewährter Stop-Motion-Technik gibt es hier das Steinzeit-Bronzezeit Crossover mit Fußball und allen spitzen Anspielungen auf den ein oder anderen Top-Spieler und den Franzosen an und für sich. Lord Nooth, im Original von Tom Hiddleson gesprochen, ist der Knaller und die Idee wie der Fußball entstanden ist einfach typisch für Aardman Animation und Nick Park. Auch in „Early Man“ bewahrt sich das Studio den Mut und die Liebe zur Hässlichkeit und der Humor stimmt einfach.
Man sollte auch hier nicht vergessen, dass es in erster Linie was für die Kleinen und infantilen Junggebliebenen ist und man in Sachen Anspruch Abstriche machen muss und das ist auch gut so.

2 thoughts on “VonHasenUndEinPaarÜbriggebliebenen”

  1. Du bringst also – ohne Ankündigung (oder habe ich etwas verpasst?) – eine Neuerung auf Deinem Blog. Mmmh, zwei Kritiken in einem Blogeintrag.

    Wollte Muddi „Peter Rabbit“ sehen? 🙂 Gut, darf mich wohl gar nicht soweit aus dem Fenster lehnen, habe ich doch kürzlich „Christopher Robin“ gesehen. :))

    1. Das mache ich jetzt nur für die Filme, die schon ne Weile auf Halde liegen. Die bespreche ich jetzt nur noch kurz. Ansonsten bleibt alles beim Alten 🙂
      Peter Rabbit war glaube ich eine Notlösung, weil sonst nichts lustiges lief.

SagWas!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.