DerYetiImUralgebirgeOderNach
Vor60Jahren

Devil’s Pass von Renny Harlin

Für einen Dokumentarfilm machen sich fünf Studenten aus Oregon auf nach Russland ins Uralgebirge.
Ihr Ziel sind die Spuren einer 1959 gescheiterten russischen Expedition, bei der alle Beteiligten umgekommen sind. Starke Knochen und Schädelbrüche, ohne Anzeichen von Stürzen oder Kämpfen, eine Zunge die fehlt und dann die starke radioaktive Verstrahlung einige der Leichen und die nie geklärten Umstände wie es zu diesem Desaster kommen konnte, lockt die Twens an den Dyatlov Pass.
Doch schon der Start der Expedition gestaltet sich mysteriös. Augenzeugen dürfen nicht reden oder erzählen von 11 statt 9 Leichen und am Pass angekommen lassen sich die ersten seltsamen Phänomene nicht lange auf sich warten.

Natürlich hat sich Renny Harlin die Geschichte nicht aus den Finger gesogen. Der mysteriöse „Unfall“ der in Wahrheit russischen Studenten auf einer Skitour ist legendär. Tatsächlich wiesen die Toten Brüche und Verbrennung auf, wahren bei -30°C unter Null Barfuß außerhalb ihrer Zelte und teilweise radioaktiv verstrahlt. Es konnte nie geklärt werden, was damals im Lager passiert und warum sich alle so selbstmörderisch verhielten.
Damit ist schon mal eine gute Grundlage für einen Horrorthriller gelegt und ich kann sagen, dass Harlin hier einen ganz passablen FoundFootage Film hingelegt hat, der auch gar nicht so schrecklich verwackelt und schlecht gemacht ist wie mancher Versuch anderer Regisseure.
Was am Anfang wie ein stink normaler Expeditionsfilm beginnt, und durch eine beklemmende Verfolgung mit Verschwörungstheorie abgelöst wird, endet mit einem kuriosen Twist, der sich sobald die Überlebenden im „schützenden“ Bunker verschanzt haben etwas erahnbar ist, für meinen Geschmack aber durchaus spaßig daherkommt.
Sicherlich ist die Auflösung abgehoben und absolut nicht jedermanns Sache, denn SF Geschichten außerhalb von Star Trek und Star Wars scheinen nicht so populär zu sein, aber ich fands richtig gut und spannend.

Man muss sich drauf einlassen können, dann bekommt man durchaus gute Unterhaltung geboten.

Devil’s Pass aka The Dyatlov Pass Incident Großbritannien, Russland, USA 2013 Regie Renny Harlin Drehbuch Vikram Weet Produzent Kia Jam Renny Harlin Sergei Bespalov Darsteller Anastasiya Burdina Gemma Atkinson Holly Goss Luke Albright Matt Stokoe Richard Reid Ryan Hawley Valeriy Fedorovich Laufzeit ca. 100 Min Version englische OV Verleih Ascot Elite Entertainment Group

1 thought on “DerYetiImUralgebirgeOderNach
Vor60Jahren”

SagWas!