MathecracksUndZauberwürfel

Spider-Man: No Way Home von Jon Watts

Directed by Jon Watts
Written by Chris McKenna, Erik Sommers
Based on Spider-Man by Stan Lee, Steve Ditko
Produced by  Kevin Feige, Amy Pascal
Starring  Tom Holland, Zendaya, Benedict Cumberbatch, Jacob Batalon
Jon Favreau, Jamie Foxx, Willem Dafoe, Alfred Molina, Benedict Wong
Tony Revolori, Marisa Tomei, Andrew Garfield, Tobey Maguire
Cinematography Mauro Fiore
Edited by  Jeffrey Ford, Leigh Folsom Boyd
Music by Michael Giacchino
Production companies : Columbia Pictures, Marvel Studios, Pascal Pictures
Distributed by Sony Pictures Releasing
Release dates December 13, 2021 (Fox Village Theatre)
December 17, 2021 (United States)
Running time 148 minutes
Country United States
Language English
Budget $200 million
Box office $1.625 billion

Es läuft nicht gut für Spider-Man, nachdem Mysterio seine wahre Identität über den Äther verbreitet hat. Auf einmal stellt sich die halbe Stadt gegen ihn und auch MJ und Ned geraten wie alle, die Peter kennen, unter Beschuss. Und als wäre das nicht genug, wird er und seine Liebsten auch noch verhaftet und Peter wird vorgeworfen Mysterios ermordet zu haben. Zwar kann Matt Murdock  die Anschuldigungen zurückweisen, aber Peter ist am Boden. Doch dann kommt ihm die rettende Idee: Dr. Strange! Schließlich ist er Zauberer. Soll er doch mit einem Spruch und Fingerschnips alle vergessen lassen, das Spider-Man Peter Parker heißt. Und der Doktor lässt sich sogar darauf ein! Wären da nur nicht Peters andauernde Änderungswünsche! Und schon ist der Zauber außer Kontrolle, das Multiversum offen und ein paar längst besiegte Feinde aus Paralleluniversen freuen sich auf Peters Interessante Welt.


Es ist immer schwierig die Erwartungen an einen Film im normalen Bereich zu behalten, der wie dieser so viele Vorschusslorbeeren bekommen hat. Und obwohl ich unserem Spidy wohlgesonnen war, konnte der Funke nur partiell überspringen.
Nun ist es also passiert, in unserem (jetzigen) Marveluniversum wurde Spider-Mans Identität enthüllt und er sogar als der Böse im Kampf gegen Mysterios hingestellt. Adhoc stellt sich die halbe Welt gegen Peter und alle, die ihn kennen, selbst das FBI hat ihn auf dem Kieker. Und das Schlimmste, seine, MJs und Neds Bewerbungen am MIT werden abgelehnt, genau wegen dieses Durcheinanders. Doch dann kommt Peter der rettende Gedanke: Dr. Strange soll alle vergessen lassen wer Peter Parker ist, doch immer wieder greift Peter in den Zauber ein, bis alles total schief läuft und es zu einem Riss im Multiversum kommt, der alle Gegner Spider-Mans auf den Plan wirft. Also natürlich nur die der uns bereits bekannten Verfilmungen. Und während Peter und Dr. Strange alle einfach wieder in ihre Universen zurückbefördern wollen, mahnt ihn Tante May, den Wesen zu helfen, denn die haben echte psychische Probleme. Tja und da Peter ein ganz lieber ist, versucht er das dann auch, nicht ohne noch mehr Chaos zu verursachen, denn er sperrt Strange in einer anderen Dimension ein, klaut ihm den Zauber und seinen Ring und involviert Ned, der dann auch noch mittels Zauberring zwei andere Spider-Man zu uns holt.
Das alles ist teilweise sehr spaßig und hat seine besten Momente, wenn Dr. Strange und Wong involviert werden, es gibt immer wieder sehr lustige Einlagen und unglaublich viele liebevolle Details wie Waschmaschine und Trockner im Verlies des New Yorker Sanctums oder Neds Oma, die Spider-Man2 darum bittet die Spinnenweben an der Decke zu entfernen und Referenzen, aber die Grundstimmung war mir insgesamt doch etwas zu weinerlich. Ewig lange Szenen der Verabschiedung, Heulen, Sinnsprüche und auf die Schulter klopfen. Da hätte man gut 30 Minuten wegstreichen können. Dazu kommt, dass die Bösewichte, wie Der Kobold oder Die Echse tatsächlich aus einem anderen Universum sind und einfach mal langweilig. Nichts gegen Dafoe, er ist in den letzten 20 Jahren nicht einen My gealtert, aber er hatte seine Zeit, was auch für die anderen gilt. Davon abgesehen fasse ich es nicht, dass auch Andrew Garfield noch immer wie ein 18 jähriger aussieht, aber da nur am Rande. Es wird viel über den Sinn des Lebens und seine Aufgabe im Universum sinniert, es geht wie immer viel lautstark kaputt, Happy und May trennen sich, weil er zu anhänglich ist und Eugene „Flash“ Thompson schreibt ein Buch über sich und Peter. Ich kann mir vorstellen, dass Ned eine noch wichtigere Funktion als die Peter Parkers Freund bekommen könnte und irgendwann legt sich über alles der Mantel des Vergessens. Den Abspann muss man natürlich wieder gaaanz bis zum Schluss sehen, denn es gibt eine Mid- und einen End-Credit-Szene.
Insgesamt ein okayer Streifen, aber weniger wäre hier mehr gewesen. Ich setzte nun große Hoffnungen auf Dr. Strange2 , einer der wenigen Charaktere des Marvelmultiversums, die einen nicht enttäuschen können.

• UCI Luxe Potsdam • 16.01.2022 •

 

7 Gedanken zu „MathecracksUndZauberwürfel“

  1. Ich mochte den echt sehr. Hat bei mir aber auch gut auf der Nostalgie Klaviatur gespielt 🤣

    Ich bin jetzt auch mal echt gespannt, was sie uns in Doctor Strange 2 liefern.

      1. Kann ich verstehen. Spidey-Fan bin ich aber schon seit frühester Kindheit. Von daher ist das bei der Figur und mir etwas anders 🤣

  2. Ich dachte, der würde Dir noch besser gefallen. Spider-Man ist eine der wenigen Comic-Figuren, die auch ich mag. Wenn die Kinos nicht mehr so überfüllt sind und ich bis dahin noch kein Omikron habe, gucke ich ihn mir vielleicht auch im Kino an. :))

    1. Ich mag die Figur schon, wenn ich die Wahl hätte, wäre der Ant-Man aber mein Favorit und Dr. Strange und Shang Chi :))
      Ja mensch, ich habe gerade auch eine Corona niedrig Risiko Nachricht bekommen. War von Sonntag als wir im Kino waren. Ein Glück im Uci luxe, da sind so große Abstände, dass wohl alles gut gegangen ist.

      1. Ach Niedrig-Risiko ist ja grün, also lächerlich. :)) Ich bekomme in letzter Zeit immer häufiger die rote Meldung. Und jetzt erstmalig ein Kollege auf einer Tour, der positiv getestet wurde. Ich hoffe, ich bekomme nicht auch Symptome und kann Freitag zurückfliegen.

NurZuTrauDich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: