30-DAYFILMCHALLENGE

felix-mooneeram-unsplash2

Okay, einen Tag habe ich verpasst, aber was solls.
Bei Wortman entdeckt: AEQUITAS ET VERITAS hat eingeladen und warum auch nicht?
Beginn war eigentlich gestern, darum steige ich mit der zweiten Frage ein:
Ein Film, der mit dem ersten Buchstaben meines Namens beginnt. Hähä, natürlich dachte ich an meinen echten Vornamen und spontan fallen mir da zwei Streifen ein, von denen ich nehme:

„V wie Vendetta“, da sind Originaltitel und deutscher Titel (fast) gleich.
Ein Film für den ich x Anläufe brauchte und mit dem ich nie wirklich warm wurde. Dafür weiß ich, dass sich Natalie Portman für den Film die Haare hat abrasieren lassen und in einem Interview Hayden Christensen das richtig doof fand. Warum ich sowas behalte? Keine Ahnung :))

 

30-day-film-challenge

14 Gedanken zu „30-DAYFILMCHALLENGE“

  1. Mach den 1er noch hinterher. Ist doch kein Problem. Machst ihn einfach in diesem Beitrag vorne dran 😉

    So ein V… Vanessa würde mir da gefallen 😉 🙂

  2. Whoa ich kann mich überhaupt nicht mehr an den Film erinnern. Total ausgelöscht. Manchmal total erschreckend – aber spricht ja auch eigentlich nicht unbedingt für den Film

    1. Das würde ich nicht so unterschreiben. Mir entfallen auch gute Filme, insbesondere, wenn die Sichtung schon lange her ist. Aber an viele Details erinnere ich mich auch nicht mehr. So ausgesprochen unangenehme Geschichten legt man wahrscheinlich in einer Gehirnstaubecke ab :))

      1. Haha – ja Gehirnstaubecke klingt gut.
        Ich vergesse auch viel Filme – Manchmal fällt mir erst am Ende ein, dass ich ihn doch schon gesehen habe. 😨

        1. Ja diese Doppelseher. Mein Mann ist immer total genervt, wenn ich mitten im Film sage: „Den kenne ich schon“ :))

NurZuTrauDich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.