33.FantasyFilmfest

Berlin 4. Tag – Gefangen in Zeit und Raum

Der vierte Tag des diesjährigen Fantasy Filmfestes konnte mit einem ansprechenden Panel aufwarten, wobei ich persönlich „ROMULUS & REMUS: THE FIRST KING“ nicht dazu zähle, auch wenn ich ihn nicht gesehen habe. Ist halt ein Männerfilm mit wilden Vorrömern, die durch den Wald rennen und sich die Köppe einhauen und dabei auf Latein grunzen.
Den Jungs hat es gefallen.
Für mich gab es dann folgende Filme zu sehen:  „It Comes“- Tetsuya Nakashima (Director’s Spotlight), Vivarium“ – Lorcan Finnegan (Fresh Blood), „Ready or Not“ – Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett (Fresh Blood) und „Feedback“ – Pedro C. Alonso. Eine sehr zufriedenstellende Mischung. Guter Tag.

„It Comes“- Tetsuya Nakashima (Director’s Spotlight), 来る, Japan 2018, 135 Min, japanische OmeU, DARSTELLER: Junichi Okada, Haru Kuroki, Nana Komatsu, Takako Matsu, and Satoshi Tsumabuki; DREHBUCH: Ichi Sawamura (Buchvorlage), Tetsuya Nakashima, Hideto Iwai; PRODUZENT: Minami Ichikawa, Genki Kawamura, Tomoya Nishino

Japangrusel vom Feinsten mit Unmengen Blut, Einblicken und kritischen Anmerkungen zur japanischen Gesellschaft sowie einer gefühlten Spieldauer von 1 Woche. War gut das. 

„Vivarium“ – Lorcan Finnegan (Fresh Blood), Irland/Belgien/ Dänemark/USA 2019, 97 Min, englische OV, DARSTELLER: Imogen Poots, Jesse Eisenberg, Eanna Hardwicke, Jonathan Aris, Senan Jennings, DREHBUCH: Lorcan Finnegan, Garret Shanley; PRODUZENT: Brendan McCarthy, John McDonnell; VERLEIH: Tele München Gruppe

Bunte Coproduktion, wobei sich bunt nicht unbedingt auf den Film bezieht. Erzählt wird eine an sich richtig gute Geschichte über viel zu viel Minuten. Hier wäre ein Kurzfilm die bessere Wahl gewesen, aber gut, auch so ein interessantes Experiment über eine Kuckucksfamilie wider Willen.

„Ready or Not“ – Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett (Fresh Blood); USA 2019, 95 Min, englische OV, DARSTELLER: Samara Weaving, Adam Brody, Mark O’Brien, Henry Czerny, Andie MacDowell; DREHBUCH: Guy Busick, Ryan Murphy; PRODUZENT: Bradley J. Fischer, William Sherak, James Vanderbilt; VERLEIH: 20th Century Fox of Germany

Jajaja, obwohl wir eher in der Mainstreamecke angekommen sind, ein sehr amüsanter bitterböser Spaß, der unsere Protagonistin viel Schmerz erleiden lässt, aber auf eine sehr charmante Art. Unbedingt sehenswert.

„Feedback“ – Pedro C. Alonso, USA/Spanien 2019, 97 Min, englische OV, DARSTELLER: Eddie Marsan, Paul Anderson, Ivana Baquero, Richard Brake, Alexis Rodney, Oliver Coopersmith, Nacho Aldeguer, Alana Boden; DREHBUCH: Pedro C. Alonso, Alberto Marini; PRODUZENT: Emma Lustres, Borja Pena, Juan Sola; VERLEIH: Pandastorm Pictures

Diese spanische -US-amerikanische Coproduktion war das absolute Highlight des Tages. Hätte ich nicht erwartet, aber Eddie Marsan ist so großartig und dieses Kammerspiel ist so finster und beklemmend und spannend, dass ich es jedem an Herz legen möchte. Tolle Kamera, toller Sound, tolles Drehbuch.

2 Gedanken zu „33.FantasyFilmfest“

  1. Japangrusel hört sich prima an, aber eine Laufzeit von einer Woche (wenn auch nur gefühlt) Mmmh.

    Ready or Not muss ich unbedingt noch schauen.

    Von Feedback habe ich noch gar nichts gehört, obwohl ich nicht weiß, worum es geht, klingt es so, als ob ich ihn sehen müsste. :))

    1. Ja Feedback ist toll. Es geht um einen Überfall in einer Radiostation während einer Soät-Liveshow. Echter Psychothrill.

NurZuTrauDich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: