VomGlaubenAbgekommen

The Inhabitant von Guillermo Amoedo

EL HABITANTE
Mexiko/Chile 2017 • 93 Min • spanische OmeU
DEUTSCHLANDPREMIERE
REGIE
Guillermo Amoedo
DARSTELLER
María Evoli, Vanesa Restrepo, Carla Adell, Fernando Becerril, Gabriela de la Garza, Liz Dieppa, Flavio Medina
DREHBUCH
Guillermo Amoedo
PRODUZENT
Rodrigo Bello, Victor Hugo Pujol Lope, Jacobo Nazar
VERLEIH
Capelight Pictures

 

Die Idee ist einfach: schnell rein, Safe leeren und schnell raus, so wollen es die drei Schwestern Maria, Camila und Ana durchziehen. Es sind ja ohnehin nur Bestechungsgelder, die sie dem Senator klauen wollen. Doch wie es im echten Leben so spielt, sind Senator und Frau im Haus, werden wach und schon wird es kompliziert. Und als die Mädels dann noch im Keller Hilferufe hören und auf die dort gefesselte und misshandelte Tochter der beiden stoßen, ist auf einmal der Teufel los!

Sicherlich ist es am Besten, wenn man wie ich ohne etwas gelesen zu haben in diesen Film geht. Der Effekt ist dann der größte.
Davon abgesehen funktioniert der Film natürlich auch, wenn man ungefähr weiß, was da los ist, den die Story schlägt Haken wie ein Hase. So wird aus einer simplen Einbruchsgeschichte mit drei dafür eigentlich viel zu jungen Frauen, ein Drama, dass uns in deren Vergangenheit katapultiert, natürlich nicht nur, um uns zu zeigen, was die Einbrecherinnen geprägt hat, sondern auch was sie verletzlich macht. Ein wichtiger Punkt dieser Geschichte, denn das gepeinigte Mädchen im Keller birgt ein unheimliches Geheimnis.
Das kennen die Protagonistinnen natürlich nicht, werden es jedoch Stück für Stück herausfinden. Im Laufe dessen scheint das Haus immer größer zu werden. Raum für Raum geht es voran und wieder zurück in die Vergangenheit der Frauen.
Und wenn man denkt, hier liegt der Hase im Pfeffer begraben, springt er heraus und stellt alle vor ein Dilemma, dass sie sich wohl selbst eingebrockt haben.
Zusammenfassen ist „The Inhabitant“ ein ziemlich gemeiner, aber spannender Einbruchs-Exorzismus-Thriller. Amoedo erfindet das Rad nicht neu, hat aber durchaus spaßige Ansätze.
Mir hat es auch zu sehr später Stunde wirklich gut gefallen.

SagWas!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.