DiePürierteMaus

The Cleaning Lady von Jon Knautz

REGIE Jon Knautz
DARSTELLER Alexis Kendra, Stelio Savante, Rachel Alig, Elizabeth Sandy, Joanne McGrath, Mykayla Sohn
DREHBUCH Alexis Kendra, Jon Knautz
PRODUZENT Alexis Kendra, Jon Knautz
KONTAKT Jinga Films
USA 2018
90 Min
englische OV

 

Alice hat Probleme mit der Liebe; stets verknallt sie sich in den falschen Mann und der ist verheiratet. Dieses Mal ist es Michael und Alice ist in Therapie, doch es fällt ihr schwer sich zu distanzieren. 
Als bei Alice ein Küchenrohr verstopft ist und Hausmeisterin Shelley ihren Weg kreuzt, engagiert sie die junge durch Brandwunden entstellte Frau als Reinigungskraft. Doch so schüchtern wie Shelley auch sein mag, stille Wasser sind tief und Shelleys Seele ist schwarz wie die Nacht.

Tja, hier bewahrheitet es sich, dass man vorsichtig mit seinen Wahlbekanntschaften sein sollte. In ihrer Verzweiflung sich nicht trennen zu können und womöglich einsam zu sein, freundet sich Kosmetikerin Alice mit der ungepflegten und entstellten Shelley an. Ein verhängnisvoller Fehler wie sich herausstellt, denn Shelley trägt ein schweres Schicksal auf ihren Schultern und im Gesicht und das hat sie verrückt werden lassen, anders ist die Situation nicht zu beurteilen.
Wo andere mit Makeup arbeiten, stellt Shelley professionelle Gesichtsabdrücke her, um in die Rolle ihrer Opfer zu schlüpfen, noch dazu lebt in ihrem Vorgarten ein dunkles Geheimnis vor sich hin.
Langsam und leider schlecht bemusikt schleicht sich Jon Knautz in das Leben Alice und Shelleys und erzählt in Zwischenblenden, was Shelley zu dem gemacht hat, was sie nun ist. Das ist wirklich tragisch, an manchen Stellen etwas dick aufgetragen und hätte bessere Darsteller wie Michael aka Stelio Savante verdient. So plätscherte das Ganze etwas dahin, hatte richtige Ekelmomente und konnte sogar kurz berühren, war insgesamt jedoch nicht der Knaller.

SagWas!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.