MeineSerien2016

Auch dieses Jahr stand unter einem guten Serienstern und es bewahrheitet sich fast, dass die Serien die neuen Blockbuster sind. Natürlich gilt das nur für Couchpotatoes, denn auf die Kinoleinwand und Brachialsound mag ich nie nicht verzichten.
Glücklicherweise hatte ich bei meiner Serienauswahl ein gutes Händchen oder ich sortiere einfach schon bewusst aus – egal :))

Hier meine Serien 2016

Top:

Game of Thrones Staffel 6 von David Benioff und D. B. Weiss nach George R. R. Martin für HBO

Stranger Things von Matt Duffer und Ross Duffer für Netflix

Ash vs Evil Dead von Sam Raimi

Goliath von David E. Kelley und Jonathan Shapiro für Amazon Studios

Justified Staffel 6 von FX Network entwickelt von Graham Yost

Justified Staffel 5 von FX Network entwickelt von Graham Yost

Marvel‘s Luke Cage von Cheo Hodari Coker für Netflix

iZombie 2. Staffel von Rob Thomas und Diane Ruggiero-Wright

The Walking Dead Staffel 6 von Frank Darabont, Robert Kirkman (Comic) und Tony Moore (Comic)

Bosch 1. Staffel von Eric Overmyer für Amazon Studios nach Michael Connelly

Bosch 2. Staffel von von Eric Overmyer für Amazon Studios nach Michael Connelly

How to Get Away with Murder von Shonda Rhimes / ABC Studios

Bloodline Staffel 2 von Todd A. Kessler, Glenn Kessler und Daniel Zelman für Netflix

11.22.63 von Bridget Carpenter nach Stephen King für Hulu

Broadchurch 2 Staffel von Chris Chibnall für ITV

The Night Manager von Susanne Bier für BBC One

Olive Kitteridge von Lisa Cholodenko und Jane Anderson nach Elisabeth Strout für HBO

The Code von Shawn Seet und Shelley Birse

 

Flop:

Mr. Robot von Sam Esmail für USA Network

Fear the Walking Dead von Dave Erickson und Robert Kirkman für AMC Studios

Fear the Walking Dead Staffel 2 von Dave Erickson und Robert Kirkman für AMC Studios

Fear The Walking Dead Staffel 2 Teil 2 von Dave Erickson und Robert Kirkman für AMC Studios

 

11 thoughts on “MeineSerien2016”

    1. Absolut und trotzdem habe ich beide Staffeln angesehen :)) Ich musste einfach wissen wie es weitergeht, aber die Serie ist einfach nicht zu retten :))

  1. Salve!

    Wünsche geruhsames, neues Jahr!
    (Mit möglichst vielen Highlights!..;-)

    Ich ziehe hier mal die Kurzfilm-Sektion heran:
    Mein Favorit ist „iMom“. … http://tinyurl.com/jr7wlxt
    Klasse inszeniert – die Schlußsequenz bleibt hängen.
    iMom – Der Wolf im Schafspelz..;-)

    Lass es dir irgendwie gut gehn, Miss CDW!..:-)

    1. Hey, Dir auch ein frohes neues Jahr 😀
      Ich gehe davon aus, Du bist gaanz fluffig reingerutscht :))
      Den Kurzfilm werde ich sichten 🙂

  2. Bin ja mal jespannt, wat du dazu meinst. („The iMom“..;-)

    Nachdem sich vieles quasi materialisiert, was Menschen
    sich (aus)denken, bin ich mir ziemlich sicher, dass
    „iMoms“ in naher Zukunft zumindest begüterte Haushalte
    unterstützen werden. (Nicht nur in der Küche..;-)
    Ich würde mir ein Modell mit Zopfschnecken aussuchen..;-D

    Gruß aus der Muschelküche!

    1. Ahoi!
      Wann gedenkst du denn, mir ENDLICH zu antworten??..;-)
      (Oder hast du „The iMom“ immer noch nicht geguckt?)
      Dir muss man immer wieder alles aus der Nase ziehn..:-)

      Bin gerade dabei, dein Twitter-Pic mit Zopfschnecken
      aufzuhübschen..;-D

      1. Nein habe ich noch nicht gesehen , weil der Film immer stehengeblieben ist, aber ich habe es nicht vergessen 🙂

        1. Bonjour!

          Na endlich!!..;-D
          Auf die Idee, ganz einfach mit einem
          Online-Videodownloaderden den Film ruckizucki
          zu ziehen und offline zu gucken, bist du noch
          nicht gekommen?.
          Wo ein Wiile ist, ist auch ein Weg, Miss CDW!..;-)

          1. So, ich habe ihn gesehen. Ist gut, aber vorhersehbar. Dachte mir die ganze Zeit, dass sowas kommt :))

  3. Bonsoir!

    Anscheinend kannst du dich in Robot-Moms gut
    hineindenken, Miss CDW..;-D
    Diesbezüglich ist das Internet einfach klasse. Früher musste ich mich
    mit „Kunst-stücke“ vom ORF begnügen. (In Südbajuwarien war damals der
    TV-Empfang per Dachantenne möglich.) Dieter Mohr präsentierte in dieser
    Sendung Kurzfilme jeglicher Couleur. (Im deutschen Fernsehen war so ein
    Format nicht vorgesehen.) Experimentalfilme, Animationen, Doku, Avantgarde.
    Hab ich damals (80/90) quasi „eingesogen“..;-)

    Bis demnächst..:-)

    P.S. Seit geraumer Zeit wird im Kommentarformular meine Blogspot-Adresse
    nicht mehr akzeptiert. (Betrifft mehrere WordPress-Blogs)
    Da poppt nach dem Ausfüllen „Bitte tragen sie eine gültige Internetadresse ein“ auf.
    Mit meiner Gravatar-Adresse klappt es jedoch. Merkwürdig…

SagWas!