DieWarteschleifeDesGrauens

Nein nein :-)) 

vom Yogi zum bösen Bösewicht
Ich habe nur einfach zu wenig Zeit was zu den Filmen zu schreiben, die ich mir ansehe.
Dazugekommen sind nun endlich „The Lone Ranger“, den ich gar nicht so schlecht fand wie ich dachte und ja ich habe eine Schwäche für Killerkaninchen!
Dann war die Sneak mit „Last Vegas“, dem Männerseniorenfilm für Frauen, der aber ganz putzig war und durchaus auch die jungen Zuschauer zum Lachen brachte.
Auf Bluray habe ich mir dann „Man Of Steel“ angetan. Ja ich weiß nicht warum, vielleicht um mitzureden, aber es war anstrengend und eigentlich total schlecht, ja ein echt mieser Film, Snyders schlechtester bislang, so :))
Gestern dann „Inside Llewyn Davis“ von den Coen Brüdern, mit lustiger Moviepilotverlosung, bei der ich ohnehin keine Chancen auf irgendwas hatte, aber wenigstens ein Moviepilot-Schweißband „abstauben“ konnte. 
Zum Film…*hust* na ja, wenn man Folkmusik mag, könnte er gefallen. 
Ich hasse Folk und angesichts dessen war die ganze Chose schon sehr anstrengend und zudem sehr farblos, passend zur Musik. Okay Oscar Isaac kann singen und überzeugen, doch weiß ich nicht was mir dieser Film sagen wollte, sollte oder was auch immer. Definitiv kein Streifen, den ich jemals wieder ansehen werde.
Heute geht’s noch mal zu „Don Jon“, den ich als „Don Jons Addiction“ ja bereits auf der Berlinale gesehen hatte.
Nebenbei läuft „Hit&Miss“; drei Folgen gesehen und drei sind noch offen.
Nächste Woche werde ich versuchen „Only Lover Left Alive“ zu sehen, wenn ich aus dem Bett komme und am Dienstag dann „Malavita – The Family“.
Was dazwischen noch kommt, mal sehen.

8 thoughts on “DieWarteschleifeDesGrauens”

  1. Tröstlich, dass dir auch ein wenig die Zeit fehlt zum Schreiben.
    Ich sag ja, sooooo schlecht war „Longe Ranger“ gar nicht, ich glaube, da haben viele auch eher verrissen, weils trendy war, den Film zu verreißen.

  2. „The Lone Ranger“ :)) Echt, keine Katastrophe?

    „Last Vegas“ – weiß nicht, die Trailer konnten mich gar nicht ansprechen – trotz der Besetzung.

    „Inside Llewyn Davis“ also ein Coen-Film kann ja nicht schlecht sein. Ich muss den unbedingt sehen, Folkmusik ist auch nicht so meins, aber für mich gibt´s schlimmere Musik.

    „Only Lovers Left Alive“ – der neue Jarmusch, den muss ich auch dringend gucken. 🙂

    „The Family“ war in den U.S.A. schneller aus dem Kino wieder raus, als er reingekommen ist.

    1. Nö, ich fand den Lone Ranger gar nicht mal schlecht. Okay viel zu lang und am Ende hat es sich etwas gezogen, aber an sich witzig.
      Last Vegas ist nicht der Burner, aber für das Zielpublikum völlig in Ordnung. Ist in der Sneak ganz gut angekommen.

      Der Coen Streifen ist nicht schlecht, für mich aber belanglos. Hat keine große Wirkung, eben mal wieder eine Loosergeschichte mehr.
      Jarmusch ist gar keine Frage, bin ich total drauf gespannt und für The Family habe ich Previewkarten gewonnen, das ist zu verschmerzen, auch wenn er nicht so dolle ist :))

SagWas!