DerSchriftstellerundAuchMitHunden

7 Psychos von Martin McDonagh

Seven_PsychopathsInhalt:
Der Titel ist Programm: 7 Psychopathen soll das neue Buch des irischen Autoren Marty Faranan heißen und die Geschichten von eben diesen 7 Psychopathen erzählen. Irgendwie hat Marty auch schon ein paar Denkansätze, doch hat er auch ein gewaltiges Alkoholproblem. Glücklicherweise steht im Busenfreund Billy Bickle zur Seite, der gerne bereit ist Marty bei seinen Schreibversuchen zu unterstützen. Und Billy macht seine Sache wirklich gut, denn er klaut Hunde, die er dann von Partner Hans gegen Finderlohn wieder zurückgibt und betreibt so ein einträgliches Geschäft. Leider klaut er eines Tages den Shizu von Charlie Costello, der nicht nur ein brutaler Gangster ist, sondern auch ein echter Psycho. Ehe sich Marty versieht, rutscht er in eine brisante Geschichte, die ihn literarisch wirklich weiterbringt.

Fazit:
Scheinbar ist Hundediebstahl das Thema dieses Jahres. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich zwei so kurz hintereinander erscheinende Krimis mehr oder weniger mit dem Thema beschäftigen.
Nun gut, „7 Psychos“ befasst sich etwas intensiver mit dem Hundethema und ist zugleich, im Gegensatz zu „Killing Them Softly“, mehr Komödie, wenn auch nicht weniger unblutig, dafür aber bunter.
Ein Möchtegernautor hat eine Buchvision und ein Alkoholproblem und ein wie sich herausstellt psychotischen Freund, der noch andere Psychos hinter der Couch hervorlockt, alle in höchste Lebensgefahr bringt und somit seinem Freund und sich selbst zum literarischen Durchbruch verhilft.
Dabei kann niemand überzeugender als Colin Farrell den irischen Säuferautoren in Nöten darstellen und beweist auf ein Neues, dass er gut in McDonaghs Filmen passt. An seiner Seite überzeugen der geniale Sam Rockwell als leicht überspannter Psychofreund, Christopher Walken (mindestens ebenso wunderbar) als Psycho-Hundedealer mit schlimmer Vergangenheit und Woody Harrelson als Psycho-Gangster (Psychoshizu Bonny hält sich hier bedeckt und sieht knuffig aus).
Die Story an sich ist schon leicht abgedreht und hat auch Schwächen, bzw. kleine Hänger, aber davon abgesehen macht der Film enorm Spaß, schon deshalb, weil ich Christopher Walken gerne, aber viel zu selten auf der Leinwand sehe.
Alles in allem krümelt sich der Film aus vielen kleinen Geschichten zusammen, nämlich denen der 7 Psychos plus Rahmenhandlung und Hund. Der Streifen ist schrill und bunt, teilweise recht blutig ebenfalls schwarzhumorig und so wie „Brügge…“ sprunghaft lustig, brutal und wieder ernst/traurig, was ihn aber auch sehr unterhaltsam bleiben lässt.
Mehr mag ich dazu gar nicht sagen: ansehen!8:10

<

p>Seven Psychopaths Directed by Martin McDonagh Produced by Martin McDonagh Graham Broadbent Peter Czernin Written by Martin McDonagh Starring Colin Farrell Sam Rockwell Woody Harrelson Christopher Walken Tom Waits Abbie Cornish Olga Kurylenko Music by Carter Burwell Cinematography Ben Davis Editing by Lisa Gunning Studio Film4 British Film Institute Blueprint Pictures Distributed by CBS Films (United States) Momentum Pictures (United Kingdom) Release date(s) September 7, 2012 (TIFF) October 12, 2012 (United States) December 6, 2012 (Germany) Running time 110 minutes Country United Kingdom Language English Budget $15 million Box office $14,219,380

8 thoughts on “DerSchriftstellerundAuchMitHunden”

  1. Schön zu lesen das der Film auch ein paar wirklich tragische Momente als „Brügge“ hat, das wäre nämlich meine Frage gewesen (denn der Trailer sieht schon sehr nach Klamotte aus…). Danke 🙂

SagWas!