TheCuteDiesFirst

The Expendables 2 von Simon West

TheExpendables2

Inhalt:
Kaum haben Barney Ross und seine Jungs einen chinesischen Milliardär gerettet und dabei Konkurrenten Trench mitbefreit, kommt auch schon ein neuer Auftrag ins Haus geflattert. Nicht ganz freiwillig sagt Ross zu, denn Church setzt ihm die Pistole auf die Brust. Diesmal sollen die Entbehrlichen ein Flugzeugfrack finden und dort mit Hilfe der IT-Expertin Maggie Chang etwas aus dem Safe holen. Die Frage was in dem Safe ist kommt allerdings zögerlich, als sie in einen Hinterhalt der Sangs unter der Führung Jean Vilain (!) geraten. Der nimmt den Junior Bill the Kid als Geisel und erzwingt so die Karte für ein geheimes russisches Plutoniumlager. Nicht gut das.

Fazit:
Na ja…
Während man beim ersten Teil mehr mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen hat, weil der Film einfach so bekloppt war, findet sich im zweiten schon irgendwo im Gebüsch eine kleine Story, die jedoch genug Spielraum bietet Stallone als abgefuckt coolen Kerl mit Totenkopfmanie und viel neuem Lifting zu präsentieren. Auch wird der 2. Teil endlich mal etwas weiblicher. Ja genau, nein ich meine nicht den chiquen Schalkragenpulli von Synchronschwimmerin Statham, sondern Maggie Chang, also um genau zu sein Yu Nan darf mitspielen; als Köpfchen, aber auch ein bisschen zum Haue verteilen.
Die Story ist wie gesagt dünne, der Bösewicht Jean Vilain ( :)) ) dafür sehr böse und natürlich perfekt von van Damme verkörpert, der auch mit dem besten Körper glänzen kann, wenn man davon überhaupt  bei so viel versammelten SchönheitsOPs, Botox und Anabolika sprechen kann. Man man, beinahe hätte ich Chuck Norris nicht erkannt. Warum ist der so dunkelhaarig? und was war das da in seinem früheren Gesicht? Spooky. Und wollen wir doch ehrlich sein, eigentlich dient der Film nur dazu, ein paar alternde Männer gut aussehen zu lassen und hölzerne schlechte Cameos zu zeigen.
Ich weiß nicht. Da liegt irgendwo Plutonium begraben, ein paar Profis sollen für die Geheimhaltung sorgen, vermaseln es, der Putziboy der Gruppe stirbt zuerst (so ist es einfach immer und ich hätte schon beim ersten Blick auf Hemsworth mein ganzes Geld drauf verwettet), machen es wieder gut und retten mal wieder die Welt und ein bulgarisches Dörfchen, deren Bewohner vom den Bösewichtern total ausgebeutet und misshandelt wurden. Dabei fällt mir ein, dass ich das schon sehr lustig fand wo die Gefangenen denn da so im Gestein rumhämmerten. Nach Mine und echter Ausgrabung sah das nicht aus, kein Wunder, dass die Sangs sauer waren.
Puh, und eigentlich fehlen mir echt große Stücke der schmächtigen Handlung; ich glaube am Schluss ließ meine Konzentration etwas nach, auf jeden Fall ward alles wieder gut und ich froh, dass es vorbei war.
6:10 Nicht wirklich schlechter als der erste, aber auch nicht besser oder lustiger; dazu kam dann noch die ausgesprochen doofe Mucke.

<

p>USA 2012 – Originaltitel: Expendables 2 – Regie: Simon West – Darsteller: Sylvester Stallone, Jason Statham, Jet Li, Dolph Lundgren, Tery Crews, Randy Couture, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger – FSK: keine Jugendfreigabe – Länge: 104 min.

26 thoughts on “TheCuteDiesFirst”

  1. Ach was, der ist gut 😉 Finde ihn besser als den Ersten und vor allem lustiger. Nur im dritten Teil sollte man mal den umgekehrten Weg gehen und auch mal die raue (nicht nur Computerblutige) Schiene fahren…

  2. Ich fand den zweiten Teil auch viel lustiger. Beim einfallslosen ersten Teil bin ich vor Langeweile fast eingepennt, aber die Fortsetzung hatte viele sehr witzige Szenen. War vom reinen Unterhaltungswert im Grunde das, was ich mir vom Vorgänger erhofft hatte.

  3. *Brille aufsetz* Ich glaub, das ist bis zu einem gewissen Grad geschlechtsbedingt. Ähnlich, wie sich uns Männern der Humor mancher Szenen in „Bridget Jones“ oder „Sex and the City“ (ich meine die Serie, die Filme kenn ich nicht) nur nach entsprechenden Erläuterungen erschließt, gibbet in „The Expendables 2“ etliche Szenen, deren (durchaus stiller) Buddy-Humor für viele Frauen ebenso schwer zugänglich sein dürfte ;D.

  4. Agent Yoshi’s Kommentar dazu: „Wer sich so einen Film mit einer Frau und nicht mit harten Kumpanen ansieht, kann kein richtiger Mann sein!“

    (bidde nicht ernst nehmen xD)

  5. Oha, was hadu da für nen Brutalo an deiner Seite? Muss ich mir Sorgen machen? 🙂

    Aba net, dass mer uns missverstehen: Beide Expendables-Filme sind aus meiner Sicht inhaltlich Müll. Der zweite Teil war für mich im Vergleich halt wesentlich unterhaltsamerer Müll (xD).

  6. Ahoi!
    Mit offenen Worten:
    Der erste Teil war schon „billiger Scheißdreck“
    und das Sequel ist nicht besser. Wobei „Scheissdreck“
    auf gut 80% aller Hollywoodfilme der letzten 10 Jahre zutrifft.
    Aber – der durchschnittliche User will es so und nicht anders.
    Wenn ich in der VT nach einem „guten Film“ gefragt werde
    und darauf antworte, dass der Film X einer der wenigen mit
    Anspruch ist, wird der Film mit hoher Wahrscheinlich nicht ausgeliehn.
    Der durchschnittliche Filmglotzer will schmieriges Augenfutter,
    passend zum Dr.Oetker-Pizza-Fraß. Reflektieren? Was is’n das???
    Die meist gestellte Anfrage in der VT: „Ich such was zum Lachen.“
    (Impliziert – Schauspieler, Plot – Scheißegal. Hauptsache lustig.)
    Da machen sich bei mir dann oft Splatter-Phantasien breit.
    (Holzkopf mit der Kettensäge bearbeiten uns so..;-)

    So siehts aus..;-)

SagWas!