YOLO-AberSehrLang

Vamps von Amy Heckerling

vampsInhalt:
Goody und Stacy sind beste Freundinnen und dienen Cisserus als Klamottenmodels.
Die drei sind Vampirinnen, wobei Cisserus die Obervampirin, also der Boss ist.
Goody ist noch aus dem 19. Jahrhundert, kennt sich zwar mit Geschichte aus, versteht die digitale Welt aber nicht wirklich. Stacy hat es irgendwann mitte der Neunziger erwischt. Sie ist immer UpToDate, geht zur Abendschule und verliebt sich sogar in einen Menschen.
Doch das Leben ist kein Einfaches, der Tod auch nicht und so ist der Angebetete Stacys ausgerechnet ein Van Helsing und Schwiegervater in Spe ein ganz aufgeweckter. Da tut es auch nichts zur Sache, dass Goody und Stacy zu den ELFs gehören, den Extendet Life Forms, die kein Menschenblut trinken. Vampir ist eben Vampir oder doch nicht?

Fazit:
„Vamps“ hatte mir wirklich den Abend gerettet. Nach zwei Flops, war der Extrapunkt für gute Laune schon mal gebont.
Aber was haben wir hier? Eine Vampirkomödie von Clueless-Regisseurin Amy Heckerling mit Alicia Silverstone in einer der Hauptrollen!? Yeah!
Machen wir uns aber nichts vor: „Vamps“ ist zum Teil ziemlich trashy und am Schluss ganz furchtbar sentimental, aber 87 der 89 Minuten sind dafür echte fun.
Vom Adam and the Ants Witz über den iPad-Mini (dem Smartphone mit dem man einfach nur nicht telefonieren kann) bis hin zu den Vampirmodels, die der Herrin ihre Kleider vorführen müssen, um ihr zu zeigen wie viel besser die Designerklamotten an ihr selbst aussehen werden, ist der Streifen gute Laune pur.
Vlad Tepes, der die ELFs (die Selbsthilfegruppe Extendet Life Forms) anführt, selbst nur noch Äpfel pfählt und das Aussaugen von Ratten statt Menschen befürwortet, der schwuchtelige Renfield, der so gerne Vampir sein möchte, aber nicht sein darf oder Cisserus, die darunter leidet nicht zu sehen wie sexy sie aussieht und gerne mal einen sehr jungen südamerikanischen Popstar vernascht, hier gibt jeder sein Bestes und alle scheinen wirklich Spaß daran gehabt zu haben.
Eine wie immer putzige Alicia Silverstone, die unvergleichbare und hier so sexy durchgedrehte Sigourney Weaver, der leicht wahnsinnige Malcolm McDowell als Vlad Tepes und Wallace Shawn als ganz besonderer VanHelsing sind nur einige, die uns hier vortrefflich unterhalten, nicht zu vergessen die amüsante Krysten Ritter.
Wer bunte, schrille Komödien mit nicht ganz so ernsthaften Vampiren und einer mal endlich wieder sehr lustigen Sigourney Weaver sehen mag, ist hier genau richtig. Unbedingte Sehempfehlung!9:10

VAMPS SELECTED FEATURES USA 2012 / 89 MIN / ENGLISCHE OV REGIE AMY HECKERLING DARSTELLER KRYSTEN RITTER / SIGOURNEY WEAVER / ALICIA SILVERSTONE / RICHARD LEWIS / MALCOLM MCDOWELL / KRISTEN JOHNSTON / WALLACE SHAWN / JUSTIN KIRK / DAN STEVENS DREHBUCH AMY HECKERLING PRODUZENT MARIA TERESA ARIDA / ADAM BRIGHTMAN / STUART CORNFELD VERLEIH WILD BUNCH GERMANY / KOCH MEDIA

6 thoughts on “YOLO-AberSehrLang”

  1. hallo meine liebe godmother of good taste,
    hier jetzt einmal, ohne besonderen anlass, ein dankeschön für deine wertvollen tipps! mach weiter so! ohne dich wäre mir so mancher leckerbissen entgangen und so manches mal dachte ich mir, hätte ich auf dich gehört, hätte ich keine 1 1/2 stunden meines lebens verschwendet…soviel lobhudelei…uiuiuiui

  2. Danke, danke !
    Immer schön, wenn man jemanden trifft, der so ähnlich tickt wie man selbst und der wirklich was aus meinem Geschreibsel ziehen kann.
    Wirklich weg will ich hier nicht, im Augenblick hat es ja geholfen laut aufzujaulen.

SagWas!