VonVergewaltigtenZigeunernUndEchter
Schafsliebe-MitHund

Game Of Werevolves von Juan Martìnez Moreno

LobosDeArga2

 

Inhalt:
1910 fiel das kleine spanische Städtchen Arga einem Fluch anheim. Zu verdanken war das der bösen Marquese von Mariño, die ihren Kinderwunsch mittels der Vergewaltigung eines Zigeuners durchsetzte. Die darauffolgenden Ungeheuerlichkeiten ließen die Überlebende des Massakers dazu verleiten einen Fluch über das gezeugte Kind und den Ort zu verhängen.
100 Jahre später folgt Tomás Mariño seinem eigenen Motto und sucht seine Wurzeln in Arga. Der Einladung seines Onkels folgend ahnt er jedoch nichts von einem womöglich noch bestehenden etwaigen Fluch oder seltsamen Riten und denkt die Liebe seines Kumpels Calisto zu Schafen sein das Schrägste was ihm in seiner Heimatstadt erwarte.

 

 

 

Fazit:
Ja die Spanier sind immer gut für positive Überraschungen. Im Laufe der Jahre habe ich sie zu schätzen gelernt und versuche auf dem Fantasy Filmfest auch immer alle Filme mitzunehmen, was mir dieses Jahr leider nicht ganz gelang.
Spanier und Werwölfe stehen zudem in enger Tradition und man kann auf das Ungewöhnliche hoffen. So auch in „Game of Werevolves“, der nach einer dramatisch freizügigen Eingangssequenz, tatsächlich mit gutem Humor, gepaart mit trashy rotäugigen Chewy-Werwölfen, die blutig um sich schlagen, glänzen konnte.LobosDeArga1 Nach der Comicvorgeschichte, die uns die Historie des Dörchens Arga erzählt, begleiten wir den Schriftsteller Tomás, der in sein Heimatdorf fährt, um dort in Ruhe an seinem neuen Buch zu schreiben. Nachdem er versucht die Geister seiner Kindheit zu bewältigen, wartet aber schon Jugendfreund Calisto auf ihn, der nie den Weg aus dem Dorf geschafft hat. Die restlichen Dorfbewohner sind nicht ganz so entgegenkommend, doch als er Onkel Evaristo trifft wendet sich das Blatt und er wird sogar zum Dorffest als Ehrengast eingeladen. Was Tomás nicht ahnt, ist dass sein Ehrenplatz an einem Opferkreuz sein wird, um einer nicht genauer bestimmbaren Bestie vorgeworfen zu werden und so den Fluch des Dorfes zu brechen, denn Tomás ist ein direkter Nachkomme der bösen Marquese. Wie dann klar wird wo der Hase läuft, versuchen Tomás und Calisto mit ihren mehr oder weniger schrägen Methoden den Fluch zu brechen und machen doch alles noch viel schlimmer.
Spritzige Dialoge, Schafwitze, echte Buddies, witzige Wendungen und ein sehr ambitioniertes Team machen den Film zu einer echten Perle und es wird bewiesen, das der spanische Landpolizist an und für sich, durchaus was auf dem Kasten haben kann.

 

9:10

 

Absolut sehenswert.

 

<

p>LOBOS DE ARGA SELECTED FEATURES SPANIEN 2011 / 104 MIN / SPANISCHE OMEU REGIE JUAN MARTÍNEZ MORENO DARSTELLER GORKA OTXOA / CARLOS ARECES / SECUN DE LA ROSA / MABEL RIVERA / LUIS ZAHERA / MANUEL MANQUIÑA DREHBUCH JUAN MARTÍNEZ MORENO PRODUZENT TOMÁS CIMADEVILLA / EMMA LUSTRES VERLEIH SENATOR FILM

7 thoughts on “VonVergewaltigtenZigeunernUndEchter
Schafsliebe-MitHund”

SagWas!