FFF-Hunger,Hilflosigkeit
UndEineVampirselbsthilfegruppe

chainedTag 5:
Eigentlich dachte ich mir das schon, aber manchmal höre ich einfach nicht auf meine Intuition…
Erster Film des Tages:
Endzeitfilm „The Day“ (irgendwo bei 4/10). Irgendwas hat alles ausgelöscht und der Zivilisation ein Ende bereitet, aber 5 Leutchen haben sich zusammengerauft und wollen nur überleben. Leider laufen sie in eine Falle, benehmen sich ganz dumm und sterben fast alle. Echte Gurke. Ich fragte mich die ganze Zeit wie dieser Deppenhaufen überhaupt so weit gekommen ist, denn wenn ich nur noch ganz wenig Schuss Munition habe, baller ich doch nicht wild um mich, schon gar nicht, wenn der Feind zahlenmäßig überlegen ist, sondern teil mir das ein – oder?
Zweiter Film:
„Replicas“ (0/10) – Obergurke, hat mich echt wütend gemacht. So viel Dämlichkeit auf einem Haufen, kann nur ein schlechter Drehbuchautor zustande bringen. War unerträglich, stereotyp und schon tausend mal besser gesehen. Für die Tonne das.
Dritter Film:
„Vamps“ (9/10 mindestens). Hat mich wieder in die Spur gebracht. Zwar unglaublich trashy, aber auch ebenso lustig. Der Streifen begleitet zwei praktisch Vampir-Vegetarierinnen, organisiert in der Selbsthilfegruppe ELFs, den Extented Life Forms. Die eine hats nicht so mit der Technik, die andere ist ganz Facebook und verliebt sich in einen Van Helsing. Großartige Sigourney Weaver als notgeile Obervampirin und Malcolm McDowell als Vlad Tepes, dem Äpfelpfähler.
Abschluss des Abends:
„Chained“ (8/10 wahrscheinlich). Ambitionierter Versuch ein menschliches Monster zu zeigen. Frauenserienkiller entführt Mutter mit Kind, tötet die Mutter und behält den Sohn als Haussklaven. Angekettet fristet der über 10 Jahre sein Dasein von Essensresten, ungewaschen auf einer Matratze in der Küche und muss das Haus reinhalten bis hin zur Überrestevernichtung der Schandtaten seines Peinigers. Sehr gut gespielt, besonders Eamon Farren beeindruckt.

13 thoughts on “FFF-Hunger,Hilflosigkeit
UndEineVampirselbsthilfegruppe”

  1. Bei „The Day“ hab ich das irgendwie befürchtet. Fand die Darstellerliste cool, aber der Trailer wirkte wie „schon mindestens in ähnlicher Form gesehen“.

    Danke für die Warnung vor „Replicas“. Den hatte ich auf der Mayyyyyybe-Liste xD. Damn, schade, dass ich „Vamps“ zeitlich nicht unterbringen kann. Hatte bei meiner Erstplanung ne falsche Timetable erwischt xD.

  2. Oh, das ist auch eines meiner Lieblingsärgernisse in diversen Filme, „wir haben nicht mehr viel Munition…“. * pengpengpengpengpengpengpengpeng *
    :))

    Vamps hört sich ja wirklich toll an. Sigourney in Horror Trash? Ihr Kurzauftritt in Cabin in the Woods war ja auch nicht schlecht.

  3. Seltsamerweise fanden recht viele „Replicas“ ganz in Ordnung, was ich nicht nachvollziehen kann, weil er einfach zu billig mit Dummheiten und Null acht fünfzehn Standarts arbeitet, noch dazu nervig gespielt wurde. Meine Reaktion dazu ist mit Sicherheit die heftigste.

  4. Das mit „Replicas“ verstehe ich immer noch nicht, der war solide nach meiner Meinung. Nicht toll, nicht neu, aber hat nicht weh getan.

    Auf Vamps freu ich mich, den hab ich glaube ich morgen mittag. The Day dann heute Nacht. Und bei Chained komme ich glaube ich so bei 7 raus, zuerst fand ich den superhart, dann verflachte das für mich alles so ein bisschen und dieses dämliche Ende, nein.

  5. Servus!

    Bei mir stehn heute noch an:
    – Winnetou und das Halbblut Apanatschi
    – Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett
    – Mandolinen und Mondschein
    Bin ja mal sowas von gespannt..;-D

  6. :)) ja keine Ahnung, es gibt wohl bei jedem bestimmte Knöpfe, die gedrückt etwas auslösen und bei anderen nicht. Hatte mich vorhin schon mit torts darüber unterhalten. Der fand ihn ja auch nicht so grottig. Mir gehen diese zurechtgeschriebenen dummen Charakter auf die Nerven, also in dieser Art von Film.
    Chained, fand ich auch etwas wackelig und das Ende na ja, aber insgesamt wirklich interessant und anders, sowas honoriere ich gerne.

  7. Heute wirklich Heimchen mit Kittelschürze am Herd?..;-D

    Endlich hast diese dööfe Kommentar-Moderation deaktiviert.
    Jetzt kann ich endlich mal ungefiltert ein paar Sauereien
    rauslassen..;-))

  8. Ich find’s eh abenteuerlich, was in Filmen regelmäßig so an Munition verschossen wird. Ey, beim Bund hatte ich bereits an meinen 5 Standard-Magazinen schwer zu schleppen ;D

SagWas!