DemnächstInDiesemTheater

Malade, aber nicht ganz untätig, Filme gucken kann ich ja fast immer.
Da waren „Die Drei Musketiere“ von Paul W.S. Anderson – *hust* – was war das denn? Grottige Synchro eine unerträglich schlecht gespielte Milady… ja er hatte seine Momente, war aber insgesamt Schrott.
Dann „Underworld Awakening“ – hätte ich mir sparen sollen. War auf einmal vorbei und hatte schlechte CGI. Die Lykaner waren so lausig gemacht… neenee.
„Gone Baby Gone“ – lief im TV, hat mir gefallen, wenn auch vorhersehbar…der mit dem Schnurrbart ist immer schuldig…guter Ed Harris – wie immer.
Heute auf schweren Druck hin „Another Earth“. Wurde mir vor Längerem von einer Gutgeschmacksquelle bereits ans Herz gelegt dann eindringlich von einer anderen aufgedrückt und solang angemahnt, bis ich ihn heute endlich fertiggeguckt habe. Toller Film, zwar mit Dokukamera und nicht so gut wie „Melancholia“, aber irgendwie auch traurig und empfehlenswert.
Natürlich möchte ich nicht vergessen auf die vom CaptainCook gesponserten weiteren Folgen von „Once Upon A Time“ hinzuweisen. Bin jetzt bis Folge 17 gekommen und harre der restlichen fünf. Ich weiß, ich werde heulen, wenn die Staffel zu Ende ist.

6324760_cb13b3dd7d_m

27 thoughts on “DemnächstInDiesemTheater”

  1. Oh ja, die Musketiere sind echt übelster Schund, boah hab ich mich damals im Kino geärgert.

    Und bei Once Upon A Time bin ich jetzt auch angefixt. Hab jetzt zehn Folgen hinter mir, bei denen ich teilweise sogar laut vor dem Bildschirm (dem meines PCs, da ich die Folgen in der Mittagspause online gucke) geschimpft, sehr zur Unterhaltung meiner Kollegin, die keine Ahnung hat, was ich da schaue (da mit Kopfhörern) *lach*. Tolle Serie, bei der lediglich die teilweise richtig schlechten Effekte stören, da waren ja die Dinos im Primeval besser animiert.

  2. Stören tun sie mich auch nicht, aber zwischendurch fällt es mir schon unangenehm auf. Aber das fällt halt nicht so ins Gewicht, weil die Story so spannend ist. Und ist Robert Carlyle nicht wieder großartig?

  3. „Gutgeschmacksquelle“ find ich gut 🙂

    „Another Earth“ hat mir damals echt sehr gut gefallen. Für einen selbstreflexiven Emo wie mich einfach ein wunderbarer Film, zu dem ich in diesem Jahr definitiv noch was schreibe, aber momentan bin ich abends immer müde und ausgelaugt und hab keine Kraft für längere Einträge. Hihi, das „Another Earth“-Profilbild hab ich echt nur dir zuliebe rausgenommen, aber wer weiß, vielleicht kommt da noch eine sinistre Rückkehr bei Nacht und Nebel? ;D

    Der neue „Underworld“ war echt nix Besonderes, schwacher Anfang und doofes Ende, aber ich fand ihn trotzdem ganz unterhaltsam und es war schön, Kate wieder in Action zu sehen. Die Storyline mit der Tochter fand ich auch süß, obwohl ihre verwandelte Form etwas strange aussah… Ja, vermutlich echt nur ein Film für werdende Mütter oder „Ich-wär-so-gern-Papi-einer-süßen-Tochter“-Kandidaten wie mich xD.

    Und ich wünsche dir gute schnelle Besserung, Mademoiselle Maladie! 🙂

  4. Woah, ich seh grad, im Mai kommen „Another Earth“, „Melancholia“ und „Perfect Sense“ als Kauf-DVDs raus!!!
    *Apokalyptischen Tanz vorm Kleiderspiegel vollführen tu xD*

  5. Danke danke, jeht schon wieder 😀
    Na lass den Avatar mal so wie er ist; ich fand AE ganz schön traurig irgendwie.
    Underworld – ich weiß nicht, ich fand den ersten schon mit Schwächen behaftet, aber der hier war nur doof. Dann lieber Transformers :))

    Dir auch Wohlsein!

  6. Die Folge, die erklärt, wie er zum bekannten Rumpelstilzchen wird, da hat’s mich fast zerrissen.
    Ich finde aber auch die Darstellerin der bösen Königin / Regina toll. Die kannte ich vorher gar nicht.

  7. :))
    Gell? ich hatte dich ja ‚gewarnt‘, die Folge ist genial. Und es kommt von Folge zu Folge immer was neues, das macht die Serie so genial.
    Da sehe ich gerne über die mittelprächtigen Effekte und den Stilmix hinweg (gütiger Himmel, in der Ausstattung ist von Mittelalter bis Biedermeier alles dabei :roll:)

  8. Tagchen!
    Kaum zu glauben, dass Du es doch noch nach etwa
    2 Wochen geschafft hast. („Another Earth“)
    Was heisst da aufgedrückt??? Dir werd ich nochmal was
    zukommen lassen! Dachte, ich mach dir eine Freude damit,
    Du Berliner Meckermiez!..;-)
    Ich denke, dass der Film bei Frauen halt anders wirkt.
    (Der weibliche Schluchzfaktor schlägt zu..;-D
    Also ich war nicht traurig. Ich war begeistert von der Idee
    einer Spiegelbild-Erde. Vielleicht gibts uns ja wirklich doppelt.
    Dich und mich. (Stell dir das mal nur vor. Quasi Double-Trouble..;-))

    Gruß aus der guten Stube!

  9. „Underworld Awakening“ war wirklich schlecht. Ich bin aber der Meinung dies bezüglich eine deutliche WArnung gegeben zu haben 😉

    Bei „Another Earth“ weiß ich immer nicht so richtig, ob ich ihn nun tatsächlich besser fand als Melancholia oder nicht. Ich tendiere da aber – glaube ich – schon ein wenig mehr zu „Another Earth“.

  10. Wuff!!..;-D
    Man sieht, Du kennst dich wirklich aus!
    Den Film „Unfall im Weltraum“ such ich schon
    sehr lange im Netz. Keine Chance..;-/
    Geheimtipp: Kleine Wunder in Athen (2009)
    Kleine aber feine Independent-Perle.
    Lief auch neulich spätnachts im ZDF. (Arte-Coproduktion)
    Dürfte sogar noch in der Mediathek vorhanden sein. (O.m.U.)
    Hab die DVD. Da ich mit der griechischen Sprache klarkomme,
    ist festzustellen, dass die deutsche Synchro den subtilen Humor
    leider ziemlich abwürgt. Tja. Gut, dass es die Öffentlich-Rechtlichen
    auch einsehen (meist ARTE) und gerade solche Filme im Original mit
    Untertitel senden. (Oder z.B. Autorenfilmer wie J.Jarmusch, die es erst
    gar nicht zulassen, gewisse Highlights mit Synchro zu verhunzen.
    (Stichwort: „Down By Law“)

    Bis demnächst in diesem Theater!
    (Wehe, Du antwortest nur mit „Ja so ist es“..;-D

  11. :)) ja ich weiß, ich habe die Warnung ignoriert :))

    Na ja, „Another Earth“ erinnerte mich mehr an die klassische Parallelerde-Vorlagen „Unfall im Weltall“ wobei hier (AE) mehr das Drama im Vordergrund stand, aber eben nicht so schön wie in „Melancholia“.

  12. Prince Charming, bei dem weiß ioch nie so recht… manchmal sieht der ganz schmackig aus, und dann guckt er wieder so treudoof, und ich denke NEEE! :))
    Da ist der Sheriff/Jäger schon eher mein Fall!
    Übrigens: Gestern wieder hervorragende Rumpelstilzchen Episode, ich bin ganz weg. Dauernd stöbere ich im Netz, ob schon was bekannt ist von wegen einer zweiten Staffel. Ich hab zwar keine Ahnung wie und wie lange man diese Story/Stories fortschreiben kann, aber man fragt sich ja nach jeder einzelnen Episode wie das weitergehen soll, und immer gibt es Überraschungen. Ich vertraue einfach mal auf die Genialität der OUAT Schreiberlinge.

  13. Du bist sowas von… (Zensiert..;-D

    Hatte ich nicht schon mal erwähnt, dass ich
    Halbgrieche bin? (Mütterlicherseits)
    Verständigung – kein Problem.
    Μιλάω ελληνικά, κορίτσι μου!..;-)

    Lesen und schreiben kann ich leider nur gut
    in Großschrift. (Kleinschrift nur leidvoll)
    Hab’s mir als Jugendlicher selbst beigebracht,
    da meiner Mutter damals die Zeit fehlte.
    Ich fühl mich mehr als Grieche – weniger als Deutscher.
    Tjaja. Seinerzeit (vor der Krise) wurde die griechische
    Lebensart noch hochgehalten. (Von den Deutschen)
    Jetzt wird beschimpft, beleidigt und bespuckt.
    (Aber das ist wieder ein anderes Thema..;-)

    καληνύχτα!

  14. Ah, interessant das hast Du noch nicht erwähnt.
    So mit zwei Kulturen und mehreren Sprachen aufzuwachsen find ich toll.
    Bin ja sprachlich nicht so der Crack, weil auch nicht musikalisch; mein Steckenpferd war immer mehr die Naturwissenschaft.
    Hier um die Ecke ist ein leckerer Grieche, ohne die üblichen Lammschweinereien mit Aubergine, dafür mit viel köstlichem Grillgemüse, Backkäse und frischem Brot. Hach ja.

SagWas!