DerFalscheZug

Midnight Meat Train von Ryūhei Kitamura

Inhalt:
Fotograf Leon Kauffman will unbedingt den Karrieredurchbruch. Die bekannte Galeristin Susan Hoff verspricht ihm eines Tages die große Chance, stellt jedoch die Bedingung, dass seine Bilder deutlich finsterer werden müssen. Susan will das Entsetzten in den Gesichtern der Fotografierten sehen. Leon gibt alles und zieht sodann Nacht für Nacht durch die Stadt, auf der Suche nach dem richtigen Motiv. Eines abends bemerkt er ein paar finstere Gesellen und verfolgt sie fotografierend in die Metro, wo diese eine Frau misshandeln. Leon greift ein und rettet das Mädel, ein berühmtes Model. Am nächsten Tag steht in der Zeitung, dass genau diese Frau vermisst wird und Leon meldet den Fall bei der Polizei, nur glaubt ihm der Detective nicht. Leon bleibt von der Metro gefesselt, knipst weiter und entdeckt das dunkle Geheimnis um den letzten Zug nach Mitternacht.


Fazit:
Das Laberrhabarbar und den Hype um Kitamura im Vorfeld kann man getrost vergessen. Clive Barker hat oft gute Ansätze, aber keine wirklich guten Geschichten und wenn man da nicht mit viel kreativem Ergeiz dran herummanipuliert kommt auch nichts Gescheites bei raus. Ein Splatteridol, der sich an einer mittelprächtigen Story versucht, auch wenn er das mit stimmungsvoll inszenierten Bildern macht, kommt so nicht auf einen grünen Zweig. Dabei fängt der Film wirklich gut an und bietet zwischendurch richtig saftigen Fleischmus. Augen, die aus der Schädeldecke quellen, knirschende Schädelbasen, Blut in strömen und ein cooler Vinnie Jones, der beste Mann am Hammer neben Ron Perlm
an als Gunnar; sind leider alles nur Lückenfüller um den langweiligen Voyeurismus des Hauptdarstellers und natürlich die Beziehungskiste desselben. Und da sind wir auch schon beim ganz wunden Punkt des Filmes: Bradley Cooper ist das schlimmste was einer Produktion dieses Genres passieren kann. Ich gebe zu, ich hasste ihn schon in Alias, aber hier..njet. Ergänzt wurde er durch die nicht minder öde Leslie Bibb und eine ebenso fehl am Platze wirkende Brooke Shields. Milchbubi Cooper hat nach meiner Ansicht alles so richtig vermasselt, diese blässlich bewimperten ständig in Großaufnahme gezeigten Augen..also nein.
Aber auch da hätte ich beide Augen zugedrückt, wäre nicht noch dieser dämlich blöde Schluss gewesen spoiler irgendwelche nicht-menschlichen Wesen von weiß nicht wo, die seit über 100 Jahren in der Metro hausen und täglich mit Menschenfleisch versorgt werden müssen, damit sie nicht mit selbigen zusammentreffen, alles gedeckelt von einem Geheimbund???? Ja bin ich den Blöde? Jeden Tag sammelt ein Metrozug die letzten Pendler auf, wird umgeleitet, die Pendler geschlachtet und verfüttert (wunderlich nur, dass sie auf den Fleischbergen so unversehrt aussehen, obwohl sie mit Thors Hammer bearbeitet wurden) und keiner merkt es oder/und stellt eine Verbindung her und das nur weil der Geheimbund eine Verbindungsfrau bei der Polizei hat?? Höhö, nee nicht?

REGIE Ryuhei Kitamura DARSTELLER Bradley Cooper / Leslie Bibb / Vinnie Jones / Brooke Shields / Roger Bart / Peter Jacobson DREHBUCH Jeff Buhler / Clive Barker (VORLAGE) PRODUZENTEN Clive Barker / JORGE SARALEGUI / Eric Reid VERLEIH UNIVERSAL PICTURES GERMANY

18 thoughts on “DerFalscheZug”

  1. Ha, endlich die Rezension gefunden! Die hab ich damals wohl verpasst…
    Dein Urteil finde ich echt hart, aber gut, ist alles geschmackssache. leider habe ich das Buch nicht mehr (hähä, 25 Jahre später ;D), ich hätte gerne die geschichte nochmal gelesen. Jedenfalls gebe ich ihm… gute 7 oder schlechte 8 Punkte.

  2. :)) Hast Du nicht die Suche benutzt?
    Bei Bradley Cooper kann ich nicht über meinen Schatten springen, ich finde ihn soo untalentiert, da geht gar nichts mehr. Aber 5/10 Punkte sind ja nicht grottenschlecht, sondern nur Mittelmaß. Für Acht Punkte, aber hallo, da müsste Vinnie Jones bei mir Tabledance machen ;D

  3. Ich sehe eben mit Entsetzen, daß mein DVD Händler in England nicht mehr ist! 88| Wo soll ich jetzt immer meine DVDs bestellen? (RC1 und Uncut)
    Ich brauche nämlich unbedingt „Scar“ in 3D, den gibt es für kurze Zeit auf DVD *habenwillhabenwillhabenwill*

  4. Oh je, da kann ich Dir erstmal auch nicht weiterhelfen. Scar habe ich noch nicht gesehen, sieht aber schön unappetitlich aus :)) Es wird sich doch ein anderer Händler finden zum Beispiel Amazon UK hat Scar 3D, da kannst Du doch auch bestellen!

  5. Die haben aber nicht Friday 13th in 3D, den gibt es nämlich auch auf DVD :)) Ich LIEBE doch 3D Filme, auch wenn sie auf DVD nicht in Farbe zu sehen sind… und wenn ich bei Amazon.com bestelle kann ich gleich noch Comin‘ at ya mitbestellen, den hab ich damals auch im Kino gesehen. Mein Gott, das muß so um 1980 gewesen sein 🙄 Mein Alter holt mich echt ein in letzter Zeit!

  6. :)) Ja ja das Alter. So langsam werden wir echte Grufties :>>
    Aber Über Amazon UK bekämst Du Friday the 13th Part 3 in 3D, aber das ist nicht der, den Du meinst ? mit den 3D Versionen kenne ich mich nicht aus 🙄

  7. Den bei Amazon.uk hab ich gesehen, aber das ist alles über Drittanbieter aus den USA, die entweder herumzicken wenn sie nach Deutschland verschicken sollen, oder horrende Versandgebühren verlangen. Da bin ich besser dran gleich bei Amazon.com zu bestellen.

  8. Ich bin ja schon ein alter Hase in diesem Spiel ;D EIgentlich wollte ich ja im herbst wieder mal in die USA fliegen, aber ich sehe schon das wird nix. Mein Schatz und der Geschäftspartner waren schneller bei ihrer Urlaubsplanung (und haben wie sie sagen den Urlaub „nötiger“ :>)

  9. So wirds wohl sein *grrrrr*
    Aber ich verstehe schon, die haben echt den härteren Job, den ganzen Tag im Lokal und sich mit den Gästen herum ärgern 🙄
    Ich mach auch viel, aber habe wenigstens meine Ruhe dabei.

SagWas!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.