Abgeblitzt

Radius von Caroline Labrèche und Steeve Léonard

REGIE Caroline Labrèche, Steeve Léonard
DARSTELLER Diego Klattenhoff, Charlotte Sullivan, Brett Donahue, Nazariy Demkowicz, Alicia Johnston, Bj Verot, Bradley Sawatzky
DREHBUCH Caroline Labrèche, Steeve Léonard
PRODUZENT Benoit Beaulieu, Jean Du Toit, Anne-Marie Gélinas
KONTAKT Epic Pictures
KANADA 2017 / 87 MIN / ENGLISCHE OV

 

Nach einem Autounfall erwacht Liam blutend am Straßenrand und kann sich an nichts erinnern. Er schwankt zur Straße und will ein Auto anhalten, doch die Helferin stirbt am Lenkrad, Vögel fallen tot vom Himmel und auch im nächstgelegenen Diner findet Liam alle Menschen Tod zusammengesackt an ihren Tischen, die Augen weiß und blind.
Was mag hier passiert sein? Ein Virus gegen den er immun ist? Also verschanzt er sich zu Hause und dichtet sein Haus ab, denn ein Verdacht beschleicht ihn: er selbst ist der Auslöser!
Doch als eine Unbekannte um sein Haus schleicht und in seinem „Bannkreis“ nicht stirbt, ist es Liam möglich das Haus zu verlassen, denn mit ihr zusammen sterben die Leute nicht mehr.

Ich muss gestehen, dass so gut wie sich die Geschichte anhört und die Idee tatsächlich auch ist, so langatmig habe ich den Film in Erinnerung, ja ich bin sogar kurz eingeknickt. Vielleicht war ich einfach noch zu müde, denn wie gesagt die Story ist großartig und auch die Auflösung hat mir gefallen. Im Mittelteil flüchten die beiden aber eigentlich nur und Jane Doe fängt an sich zu erinnern. Etwas mehr Drive hätte uns allen gut getan; so fühlten sich die eigentlich nur 87 Minuten wie 3 Stunden an.
Darum: spannender Ansatz, aber enttäuschende Umsetzung. Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.

SagWas!