RolleRückwarts

Shimmer Lake von Oren Uziel für Netflix

Directed by Oren Uziel
Produced by Adam Saunders, Britton Rizzio
Written by Oren Uziel
Starring Benjamin Walker, Wyatt Russell, Rainn Wilson, Adam Pally, John Michael Higgins, Ron Livingston, Stephanie Sigman, Rob Corddry
Music by Joseph Trapanese
Cinematography Jarin Blaschke
Edited by Blake Maniquis
Production company: Footprint Features, Writ Large
Distributed by Netflix
Release date June 9, 2017
Running time 83 minutes
Country United States, Canada
Language English

 

Irgendwo in einer amerikanischen Kleinstadt wurde eine Bank überfallen und Sheriff Zeke Sikes weiß ganz genau wer dahintersteckt, denn er wurde selbst bei der Tat angeschossen. Die Gesuchten sind: sein alter Freund Ed, dessen Buddy Chris und sein eigener Bruder Andy.
Das FBI ist mittlerweile auch vertreten, doch die beiden sind noch unterbelichteter als sein Hilfssheriff und der Rest dieser Kleinstadt.
Aber gehen wir einen Tag zurück und sehen was passiert ist.

Zu diesem Netflix Original-Film bin ich wieder rein zufällig gekommen und so genau kann ich gar nicht sagen, was mich festgehalten hat, aber ich dachte: probier’s einfach mal.
Resümierend habe ich es nicht bereut, wobei ich mich die ganze Zeit gefragt habe, woher ich den Hauptdarsteller Benjamin Walker kannte. Ist mir dann eingefallen (Abraham Lincoln Vampirjäger, natürlich).
Ich hatte mir den Inhalt gar nicht so genau durchgelesen, sonst wäre ich wahrscheinlich nicht so überrascht gewesen, dass die Story rückwärts erzählt wird. Nun hat Memento das recht ja nicht für sich gepachtet und auch andere Autoren können ihre Geschichten durchaus passabel so erzählen, ohne die beiden Streifen vergleichen zu wollen. Grundgütiger.
In „Shimmer Lake“ dreht sich alles um einen Bankraub, der von Sheriff Zeke Sikes bearbeitet wird. Eigentlich wäre er in einem Gewissenskonflikt, denn sein eigener Bruder, der ehemalige Staatsanwalt des Ortes, ist Mittäter. Zeke wird von seinem Hilfssheriff Reed Ethington unterstützt und wird wäre eigentlich zwei FBI-Trotteln unterstellt, die jedoch ihm bereitwillig das Ruder in der Hand lassen. Fakt ist: die Bank wurde ausgeraubt, der Besitzer, Richter Brad Dawkins wird Tod in seinem Haus gefunden und auch einer der drei Bankräuber hält den Atem für immer an. Alles läuft bei Mittäter Eds Frau Steph zusammen, die gleichzeitig etwas mit Andy Zekes Bruder zu haben scheint, doch auch der überlebt nicht bis zum Schluss.
Dann gehen wir jeweils in Tagesschritten zurück und sehen Stück für Stück die Vorgeschichte, die sich zu einem kuriosen Ganzen zusammensetzt und richtig Spaß macht.
Walker spielt hier den Hauptpart, einen Sheriff, der davon überzeugt ist, der einzige im Städtle zu sein, der etwas Grips hat und der die ganze Zeit versucht, den kalorienreichen Kocheskapaden seiner Schwägerin Martha zu entkommen. Ich mag Benjamin Walker und er meistert diese Rolle äußerst smart. Sein Bruder Andy wird von Rainn Wilson verkörpert, eine schon tragikomische Figur, die auf jeden hereinfällt und man weiß sofort, warum er nicht wieder gewählt wurde.
Hervorzuheben wäre vielleicht noch Mark Rendall, der den völlig unterbelichteten Chris Morrow sowas von sweet gespielt hat, dass man schon Mitleid mit der Figur hatte.
Für meinen Geschmack ein durchaus netter Thriller, der sich mit 86 Minuten Spieldauer an keinen unwichtigen Langatmigkeiten festhält und gut unterhält. Hat mir gefallen.

26 thoughts on “RolleRückwarts”

  1. Sag ich doch und nun stell Dir vor, Du klickst – wie ich – in den Film rein und bist völlig übermüdet und leicht angetrunken. :)) Manchmal ist es doch irgendwie hilfreich, wenn man vorher etwas über den Film liest. Aber bei Netflix hat man zu leicht „Play“ gedrückt.

    Ja Benjamin Walker hat mir auch gut gefallen.

    1. :)) Jetzt fällt bei mir erst der Groschen, dass ich ja auch bei Dir zuerst drüber gelesen habe :))
      Was ein Kurzzeitgedächtnis. Wahrscheinlich war dann das der Ausschlag, dass ich nicht weiterzappen konnte. Großartig :))

        1. Ich war gestern am größten Straßenmarkt
          in Bajuwarien unterwegs, der immer an Mariä Himmelfahrt
          stattfindet. Dort blickte mir dann an einem Stand dieses
          kleine Kätzchen in die Augen, und ich dachte sofort an
          dich und dein „Kittengezwitscher“..;-D
          So nahm ich diesen Findling schließlich
          in meine Obhut..;-)

    1. Kenne ich, weiß aber nicht mehr aus welchem Film. Irgendwas aus den Sixties. Ich denke an was mit Rock Hudson und Doris Day, aber ich weiß es tatsächlich nicht genau.

        1. Du, das könnte aus tausend Serien sein. Vielleicht ist es die Mutter von Tom und Jerry, die hörte sich immer so an, bei Tex Avery kommt das auch ständig vor. War einfach beliebt Frauen so zu intonieren.

          1. Das kommt einfach zu oft vor und ist zu wenig serienspezifisch. Wie gesagt, wenn Du viele Zeichentrickserien aus dieser Zeit ansiehst wird Dir das Quak Quak oft begegnen. Hätte ich nie rausbekommen.

        1. Ich bin müde und rechne gerade aus, was ein Kippfensterschutz (Katzen) für die Wohnung kostet und verzweifle. Eigentlich wollte ich auch noch Fliegengitter kaufen, aber das wird alles etwas teuer.

  2. „Offtopic No.3“

    ..Sommerrätsel II..

    Aus welchem Film stammt dieser Snapshot:
    http://tinyurl.com/y72hjslh
    Anhaltspunkt: Der Filmtitel hat etwas mit einer Farbe zu tun. 80er.
    (Ich habe vor mehreren Jahren die Special Edition DVD ergattert.
    Mittlerweile nur noch gebraucht für „Wucherpreise“ erhältlich.
    BD? Nada.
    Diese Undergroundperle hätte wahrlich eine HD-Veröffentlichung
    verdient. Guck ich immer wieder gern.)

    Also Miss CDW. Knack das Rätsel..;-)
    (Und wehe, du bist heute wieder todmüde!..;-D

        1. Nee kenne ich nicht. Ich liebe Rätsel, aber da ich den Film nie gesehen habe , kann ich auch nichts dazu sagen. Zu der Zeit hätte ich mir solche Dramen nicht freiwillig angesehen.

  3. Bonsoir Madame!

    Damit du mal auf andere Gedanken kommst, Kätzchen und Netflix
    vergisst, empfehle ich einen spannenden Kurzkrimi von 1980:
    http://tinyurl.com/yckyzcd3
    (Am besten dabei Salzstangen knabbern..;-))

    „Die Entführung der Mainzelmännchen ist unterhaltsame Krimikost,
    fernab von neumodischer Netflix-Streamingware.“ (AWT/Filmarchiv..;-D

SagWas!