ComingUpNext

Zur Zeit läuft es kinotechnisch ganz gut.
Am Samstag habe ich „Valerian“ und „Spider-Man“ gesehen, bin mächtig nass geworden (Platzregen), Montag ist dann „Dunkirk“ dran und für Dienstag habe ich mir eine Karte für „I am a Hero“ gekauft und bin zuversichtlich, dass der ganz gut sein wird.
Okay, heute habe ich den Fehler gemacht und die „Ultimate Edition“ von „Batman vs Superman“ angesehen. 180 Minuten, von denen mindestens 60 pure Langeweile sind, wobei mir die Story gut gefiel. Ich weiß nicht Ben Affleck geht als Batman gar nicht, zudem sehne ich mich in die Zeit zurück, als das Batman-Universum noch farbenfroh und durchgedreht war, aber das größte Manko ist einfach Leerlauf, man hat den Leuten bei Nachdenken zugesehen.

5 thoughts on “ComingUpNext”

  1. Hast Du Spider-Man doch geschaut? Bei Valerian bin ich noch am überlegen, ich tendiere aber eher dazu, ihn nicht zu gucken.
    Witzig „Dunkirk“ gucke ich auch Montag. Was guckst Du für ´ne Fassung? Ich war am überlegen, mir die IMAX anzuschauen, gucke jetzt aber wohl eher die 70mm-Fassung.

    Ja, Ben Affleck ist völlig fehlbesetzt als Batman, aber dafür bräuchte ich mir nicht „Batman vs. Superman“ anzuschauen. :)) Ernsthaft – 180 Minuten? Oder kam er Dir nur so lange vor, die werden doch kaum eine dreistündige Comic-Verfilmung auf die Menschen losgelassen haben. :))

    1. Ja habe ich und es nicht bereut. Ich verlasse mich schon darauf wenn Du sagst er ist gut :))
      Valerian ist Pflicht, der Comic ist Kult, die Verfilmung sehr Besson. Aber gut, hier sieht man die großen Einflüsse des Comics auf George Lucas, nur dass wir hier das Original haben. Optisch ist nichts dran auszusetzen.
      Dunkirk gucke ich in der Preview, darum wirds wahrscheinlich ne 0815 Version. Ich berichte dann.
      Zu BvsS: ich wollte die Lücke schließen. Bruder war bei mir und behauptete, er wäre gut, aber okay, ich hatte nur diese Version zur Verfügung und dachte mir nichts dabei :))) es sind wirklich 180 Minuten.

      1. :))

        Ja gut, ich kenne aber natürlich den Comic nicht und finde, dass ich mit drei Comic-Verfilmungen schon mehr als mein Soll für dieses Jahr erfüllt habe. Aber gut, wenn ich nach Dunkirk und den 3D-Apes noch Lust habe, nehme ich ihn rein.

        Deinem Bruder kann man nicht trauen :))(hoffe, er hat wenigstens mitgeguckt und Du hast ihn dann pausenlos beschimpft :)) ). 180-Minuten ist wirklich unfassbar, damit ist es doch der längste Superhelden-Film aller Zeiten, oder?

        1. Keine Ahnung, auf Bluray gibt es ja von sehr vielen Filmen lange Versionen und wenn ein Film bereits im Kino über zwei Stunden geht, ist so eine Fassung nicht verwunderlich.
          Bruder hatte den Film bereits gesehen. Er liest seit seinem 5. Lebensjahr Comix und da kann ihm niemand reinreden, nur dagegenhalten :))

          Dunkirk hat mir übrigens sehr gut gefallen.

SagWas!