ImKreuzfeuer

Bosch Season 3 von Eric Overmyer für Amazon Video nach Michael Connelly

Deutscher Titel Bosch
Originaltitel Bosch
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2014
Produktionsunternehmen Amazon Studios, Fabrik Entertainment
Länge 40–50 Minuten
Episoden 30 in 3+ Staffeln (Liste)
Titelmusik Caught A Ghost – Can’t Let Go
Produktion Henrik Bastin, Mikkel Bondesen, Michael Connelly, Jan David Frouman, Eric Overmyer
Idee Eric Overmyer
Musik Jesse Voccia
Erstausstrahlung 6. Februar 2014 (USA) auf Amazon Instant Video
Deutschsprachige Erstausstrahlung 26. Juni 2015 auf Amazon Instant Video

 

Während Bosch und Staatsanwältin Anita Benitez die Anklage gegen den Filmproduzenten  Andrew Holland wegen Mordes vorbereiten, wird ein alter Bekannter Boschs getötet. Bosch weint dem Mann keine Träne hinterher, denn er ist ein mehrfacher Frauenmörder, das ist für in klar, doch Edward Gunn konnte nie überführt werden, warum Bosch ihn heimlich überwachte. Ein Fauxpas, den er noch bitter bereuen wird, denn nun gerät er selbst unter Mordverdacht. 
Ganz nebenbei ermitteln Bosch und Jerry Edgar in einem Mord an einem gescheiterten Kriegsveteranen und stoßen dabei in ein Wespennest.

Spektakulär unspektakulär geht „Bosch“ nun in die dritte Staffel und so einiges hat sich verändert. Bosch selbst hat eine Beziehung zu Staatsanwältin Anita Benitez und seine Tochter „Maddie“ bei sich aufgenommen. Doch die Arbeit schläft nie und so hat Bosch alle Hände voll zu tun einen Filmproduzenten des Mordes an einem Filmsternchen zu überführen und sich selbst den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, denn ein alter Fall bringt ihn selbst in den Fokus der Ermittlungen der Mordkommission. Ein mutmaßlicher Serienfrauenmörder, der nie überführt werden konnte wird getötet und vieles am Tatort deutet auf Bosch hin. Zudem ermittelt der mit allen Wassern gewaschene Detective Santiago Robertson in diesem Fall und Bosch wird seine Verschwiegenheit auch seinem Partner Jerry Edgar gegenüber fast zum Verhängnis. Doch wer will Bosch belasten?
Daneben bekommen es Bosch und Edgar mit einem Veteranenmord zu tun, der sie auf die dunkle Seite der Macht führt und zu den Machenschaften von Ex-Militärs und Söldnern, die Massen von Geldern aus dem eigentlichen Zielgebiet Afghanistan stehlen. Eine Geschichte, die völlig glaubhaft ist und erklärt, warum so wenig in diesem Land passiert, obwohl so viel Geld fließt.
Natürlich geht es auch mit Polizeichef Irvin Irving weiter, dessen Frau sich von ihm getrennt hat und der sich nun entscheiden muss und will wohin die Reise geht. Und selbstredend bleibt Staatsanwalt Richard ‚Rick‘ O’Shea das Oberarschloch und die Det. Johnson und Moore sind weiterhin die witzigsten Sidekicks des Polizeireviers.
Seltsamerweise wirkte Harry Bosch in dieser Staffel noch sperriger auf mich und es gibt viele Lichtblicke. Einer davon ist Detective Santiago Robertson aka Paul Calderon, den man aus etlichen Serien und Nebenrollen kennt und der hier ein guter Gegenpol zu Bosch ist.
Zum Ende der Staffel deutet sich auch eine Interessante Entwicklung in der Person der Eleanor Wish, Harry’s Ex, die wieder mit dem FBI anbändelt. Sehr mysteriös.
Alles in allem wieder eine gelungene Staffel, die mich und Mann bei der Stange hält und eingeschworene Fans bleiben lässt.

SagWas!