Frauenpower

Fantasy Filmfest Nights 2017

Die diesjährigen FF-Nights sind vorüber (die wievielten sind das eigentlich?)  und ich ein paar, um genau zu sein 10 Filme schlauer.
Das Programm war durchwachsen und ich hatte einen Hänger, ausgerechnet heute bei dem Beitrag, der vom anwesenden Regisseur begleitet wurde: Sweet, Sweet Lonely Girl. Da fielen mir doch tatsächlich zwischendurch die Augen zu.
Eine Gurke gabs auch, aber da war ich vorgewarnt: Das Belko Experiment, verging sich an einem recht durchgekauten Thema und versuchte mit ein zwei Gags, einem Quotenkopftuch und viel Blut zu Punkten.
Ansonsten war gestern und heute Frauenpower angesagt und da waren schon ein paar Granaten dabei – also Filmcharakter.
Meine Top-Lieblinge schon mal vorweg: „Going to Brazil“, „El Bar“, „It Stains the Sand Red“ und „Pet“ – nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.
Alle anderen Filme waren solide Kost, jeder auf seine Art nett und gut gemacht, aber keine Killer.
Nichtsdestotrotz ein schönes Wochenende wie mit wie immer tollen sympathischen Mitansehern.

2 thoughts on “Frauenpower”

    1. Hatte ich auch befürchtet :)) Vielen war El Bar zu drüber, kann ich auch verstehen, aber ich fands lustig.
      Na jetzt findet man doch in immer mehr Produktionen, egal ob Serie oder Film gerne die Alibi-Kopftuchmuslimin, selbst wenn sie nicht hineinpasst. Scheinbar gibt es mittlerweile Quoten für „Bunte Mischungen“. Nix gegen zu sagen, wenns passt, aber leider passt es auch überhaupt nicht.
      Ja, ich muss mal sehen wie ich mir die Zeit nehme. Ich muss diese Woche noch 4 Mal ins Kino, weil ich noch Gutscheine habe, die sonst verfallen :))

SagWas!