EinSackKartoffelnUndEinKopfAmLenkrad

Berserker von Pablo Hernando

berserker101 Min.
2015
GENRE: Thriller, Krimi
LAND: Spanien
REGIE: Pablo Hernando
SCHAUSPIELER: Julián Génisson, Ingrid García-Jonsson, Vicenç Miralles
SPRACHE: Spanisch mit engl. U.

 

Hugo Vartán ist Schriftsteller, erfolglos und bettelarm und eigentlich sympathisiert er bereits mit dem Gedanken wieder in Buchverkauf zu arbeiten. Doch gerade als er auf dem Tiefpunkt seines Schaffens angekommen ist, wird ihm auf einer Party von seiner Mitbewohnerin zugetragen, dass ein Bekannter Zeuge eines mysteriösen Mordes wurde, bzw. dessen Schwester mutmaßlich selbigen begann.
Die Geschichte ist schauerlich wie verworren, doch Hugo denkt an sein neues Buch und beginnt zu recherchieren und stößt dabei auf eine Gruppe Freunde, die bereits stark dezimiert ist.

Es kommt mir Ewigkeiten her vor, dass ich auf dem spanischen Filmfest war und diesen Film gesehen habe, dabei sind gerade mal zwei Wochen vergangen.
„Berserker“ war einer von zwei Beiträgen, die ich mir angesehen hatte und im Nachhinein auch der eindeutig bessere Film von beiden.
Die Geschichte ist wirklich mysteriös und man kann den Film guten Gewissens zum Mumblecore zählen. Diese schwarze Komödie erzählt auf dramatisch unaufgeregte Art den Stoff eines echten Thrillers, bei dem nicht wenige ihr Leben lassen. Angefangen mit dem armen Jungen, dessen Kopf an das Lenkrad seines Wagens festgeklebt wurde, bis hin zu den mysteriösen Selbstmorden seiner Studiengruppe und der Einweisung der mutmaßlichen Mörderin, die keine Ahnung hatte was passiert war.
Unser Protagonist Hugo, der nicht nur kein Geld hat und auf der eigenen Party gerne mal nur Backkartoffeln serviert, sondern auch ziemlich uninspiriert seinem Abgabetermin näher kommt, findet heraus, dass die Gruppe Wissenschaftler waren und an irgendwelchen genetischen Experimenten gearbeitet hatten, die einen Teil nach Deutschland führte und als es so richtig spannend wurde, beendet Hugo seine Recherchen, weil er sich verfolgt und bedroht fühlt.
So ist die Geschichte dann auch ohne Auflösung zu Ende und der Zuschauer darf wild in die Landschaft spekulieren, was da eigentlich vorging.
Komischerweise fand ich den offenen Schluss auch überhaupt nicht schlimm, denn im Kontext gehörte es sich eifach so. Hugo bekam es mit der Angst und hat das Thema ad acta gelegt.
6975310_659b8cce7c_sGut so. Alles passte zur minimalistischen Inszenierung und zwei ordentliche Hauptdarsteller, von denen wir Ingrid García Jonsson gerade noch in „Toro“ gesehen hatten, führten uns sicher durch diese seltsame Geschichte.

 

9 thoughts on “EinSackKartoffelnUndEinKopfAmLenkrad”

      1. Gut, dann erst mal die gute Nachricht: Ich werde immer noch benachrichtigt, dass Du mir eine Antwort geschrieben hast. 🙂 Kann also auch Deine Antwort wieder „liken“. 🙂

        Mich macht das ja auch nicht gerade happy. Kann es vielleicht mit den Hintergrund-Bildern zusammenhängen, bis vor Kurzem ging es ja noch? Von Deinen Beiträgen vom Spanischen Filmfest habe ich aber keine Benachrichtigungs-E-Mail erhalten. Grrrrrrrrrrr.

        1. Ich glaube nicht, dass es mit diesem PlugIn zusammenhängt. Es ist ein anderes und seitdem ich dieses Theme habe, habe ich auch das PulgIn und Du wurdest ja schon benachrichtigt. In Newsreader erscheinen die Beiträge auch. Müssen wir ein Auge auf die Emailbenachrichtigungen halten.
          Bei mir spinnt zum Beispiel auf einmal die WordPress App. Da werden mir die Kommentare nicht mehr richtig angezeigt.

  1. Bonsoir!

    Bei dir lernt man auch dazu. Ich wusste nicht, was mit „Mumblecore“ gemeint ist.
    Laut Wiki (Ausriss): “ Im Mittelpunkt der Handlung stehen oft junge Leute, ihre Innenansichten und zwischenmenschlichen Probleme, die sich in langen Dialogen Bahn brechen.“
    Um Gottes willen! Nichts für mich. Palaver, Palaver, Palaver. (Frauenkompatibel..;-)

    Ihr beide seid einfach krass, was „Email-Benachrichtigung“ betrifft.
    Ist dieser Schmarrn wirklich notwendig?? Man braucht doch ganz einfach nur das
    entsprechende Blog anklicken (Lesezeichen) und gucken, ob sich was getan hat.
    Aber nööö… Die Damen müssen per Email benachrichtigt werden, wenn’s was Neues gibt.
    Umständlicher gehts nicht. Ich werde zeitnah meine Toilette mit einem Feedsensor bestücken,
    der dann jeden Toilettengang protokolliert und in Echtzeit meine Buddies benachrichtigt..;-)

    Gruß aus der Muschelküche..;-D (Insider)

    1. Hey, hatte heute an Dich gedacht.
      Ja, den Begriff Mumblecore habe ich auch erst dieses Jahr gelernt, kann aber im Horrorbereich auch ganz schön gruselig werden. Dialoge sind ja nicht unbedingt langweilig und die Beziehung muss nicht zwingend positiv und zwischen Bekannten sein.

      1. Okay. Wenn es „Tarantino-Dialoge“ sind, bin ich gern dabei..;-)
        Ich gucke zur Zeit wieder mal viele Festplatten-Klassiker, weil das
        65Zöller UHD-Display ein Augenschmaus ist..;-)
        (Der interne 4k-Upscaler macht seine Arbeit wunderbar, solange es HD-Quellen sind.)
        Gestern war mal wieder „From Dusk Till Dawn“ dran. Solche Schmankerl sind quasi
        Geschichte. (Das aktuelle Kinoprogramm ist genauso schrottig wie aktuelle Musik.)

        Dialog / Miss CDW – AWTchen:

        AWTchen:
        „Die Serie „iZOMBIE ist Weibchengruselschmock.“
        Miss CDW:
        „Blubb!“ ..;-D

SagWas!