FantasyFilmfestTag8Und9

Der gestrige 8. Tag des 29. Fantasy Filmfest wär eher gedämpft – die Hitze hält an, mir ist heiß und die Filme waren trotz begrenzter Erwartungen auch nicht so der Burner. Völlig geschlaucht nehme ich heute die geplante Auszeit, nachdem ich mein Rad an der Post angeschlossen, aber den Schlüssel dafür zu Hause vergessen hatte und einer der Küchenhängeschränke auf einmal bedenklich schief hing…die Filme, die heute liefen interessierten mich ohnehin nur begrenzt und nur für Hyena ins Kino zu fahren, habe ich mir ausgeredet, auch wenn ich befürchte einen guten Film verpasst zu haben.

Angefangen hat der gestrige Abend mit „Turbo Kid“, der als „innige Hommage an die 80er Scifi- und Actionfilme à la MAD MAX und E.T“ angepriesen wurde. Letztendlich war es genau der Trash, den der Trailer versprach. Ich weiß nicht, was das begeisterte Publikum an 80ziger jahre Stuff gesehen hat, aber so schlechte Streifen wie dieser war in meinem Repertoire nicht dabei (okay „Wizards of the Lost Kingdom“, das war aber Fantasy).
Gut, der Gedanke zählt, aber letztendlich war das Kinderkacke mit Slashereinlagen, ein unselige Mischung, die die Japaner können, nicht aber dieser Film. Der Streifen erzählt die Geschichte in einem 1997, dass nach dem Untergang der Welt ziemlich wasserarm und menschenunfreundlich geworden ist. Protagonist ist ein Teenager, der sehr jung von einem Bösewicht zum Waisen gemordet wurde und nun versucht mit Tauschhandel zu überleben. Er hat eine Actionhelden als Vorbild und trifft eines Tages auf Apple, die sich als hyperaktive Roboterin entpuppt. Natürlich steht er auch irgendwann wieder vor dem Killer seiner Eltern, hat aber mittlerweile das Superheldenkostüm seines Helden gefunden und zwischendurch gibt’s viel Splatter und alberne BMX-Verfolgungsradlereien in einer Müllhalde oder um die selbige.
Alles sehr billig gemacht, aber ordentlich geoveract; nichtsdestotrotz sieht der Film aus wie eine schlecht gehäkelte Mütze von DaWanDa, aber auch dafür gibt es ein willige Abnehmer. Kein Vergleich zu „Deathgasm“.   (4/10)

Nummer zwei auf dem Plan war „Extinction“, ein Zombiefilm, der neun Jahre nach einer Zombieepidemie spielt. Man weiß nicht wie viele Menschen starben, aber die drei Protagonisten, die wir beobachten, denken zumindest, die Zombies wären hinüber. Doch sie irren sich, denn die Viecher sind mutiert. Wie das funktioniert haben soll weiß der Geier, denn Zombies können sich ja nicht vermehren und wie da evolutionieren? Wir wissen es nicht, aber gut sahen sie aus, ja. Auf jeden Fall eigentlich ein Drama, weil die beiden überlebenden Männer nicht gut miteinander können. Einer ist ein Ex-Trinker, der andere ein Vollpfosten, hat aber das Kind. Völlig klar wer überleben wird.
Ich weiß nicht. War okay als Drama, mit wirklich putziger und sehr talentierter Quinn McColgan und der schönen schönen Clara Lago, die mir bereits in „Das verborgene Gesicht“ so gut gefiel. (6/10)

Der letzte Streifen war dann „Frankenstein“ von Bernard Rose.
Eigentlich gut gedacht den Film in die Neuzeit zu legen und ihn modern zu adaptieren. Leider ging das meiner Meinung nach total in die Hose.
Ich finde es schon gut, die Geschichte umzudrehen und statt aus der Sicht des Schöpfers aus der der Kreatur zu erzählen, auch habe ich absolut nichts gegen Splatter, aber das hier war schlampig inszeniert und lieblos gespielt. Die Moss agierte, als würde ihr jemand die Waffe an die Stirn halten, Huston war alles scheiß egal und  Xavier Samuel wollte einfach mal nicht nur gut aussehen und brauchte das Geld.
Der Rest ist von der rechten auf die linke Pobacke setzen, verzweifelt zur Sitznachbarin gucken und hoffen, der Strom fiele aus. Die Schmerzen des Wesens wurden zu meinen und wenn ich was widerlich finde, sind es erwachsene Männer die an Babyflaschen saugen oder Fingern lutschen, sorry, ging gar nicht (1/10)

2 thoughts on “FantasyFilmfestTag8Und9”

  1. Bonjour!

    Ich lutsche gerade ein „Nimm2“, da mir der kleine Finger
    zu fade wurde..;-D
    Ausserdem hab ich mich über „wie eine schlecht gehäkelte
    Mütze von DaWanDa amüsiert..;-))

    Gruß aus der grauenhaften Schwitzbude!

SagWas!