DieVorzügeEinesIntelligenten
Medizinballons

Baymax – Riesiges Robowabohu von Don Hall und Chris Williams für Disney Pictures

baymax-big-hero-6-posterDirected by Don Hall Chris Williams
Produced by Roy Conli
Screenplay by Jordan Roberts, Dan Gerson, Robert L. Baird
Based on Big Hero 6 by Steven T. Seagle and Duncan Rouleau
Starring Scott Adsit, Ryan Potter, Daniel Henney, T. J. Miller, Jamie Chung, Damon Wayans, Jr., Génesis Rodríguez, Alan Tudyk, James Cromwell, Maya Rudolph
Music by Henry Jackman
Edited by Tim Mertens
Production company Walt Disney Pictures, Walt Disney Animation Studios
Distributed by Walt Disney Studios Motion Pictures
Release dates October 23, 2014 (Tokyo International Film Festival)
November 7, 2014 (US)
Running time 102 minutes
Country United States
Language English
Budget $165 million
Box office $652.1 million

 

Hiro Hamada lebt nach dem Tod seiner Eltern mit seinem großen Bruder bei seiner gutmütigen Tante in San Fransokyo. Er ist ein talentierter 14-jähriger Junge, dem beim Bau von Robotern niemand was vormachen kann. Dennoch vertrödelt er seine Zeit mit illegalen Bot-Kämpfen, die ihn auch immer wieder in Schwierigkeiten bringen. 
Bruder Tadashi mag das nicht mehr so hinnehmen und bringt Hiro zu sich in die Universität. Dort lernt Hiro Tadashis Freunde kennen und vor allem sein Projekt Baymax, einen medizinischen Hilfsroboter.
Hiro findet es gar nicht so schlecht in der Uni und bewirbt sich, wird auch angenommen, doch dann kommt es zu einem Unglück: Die Universität steht in Flammen und Tadashi kommt bei einer Explosion im Gebäude ums Leben.
Hiro ist in tiefer Trauer und als er entdeckt, dass das Feuer ein Anschlag war, sinnt er auf Rache für seinen Bruder.

Kein Zweifel, Disneys Baymax ist nicht Marvels Baymax, auch wenn es lose Verbindungen gibt. Mich hat es nicht gestört, denn so gesehen ist „Baymax – Riesiges Robowabohu“ ein wirklich schöner Kinderfilm, der sehr angenehm mit dem Thema Trauer und Rache verfährt. Dazu kommt dieser wirklich knuffige Ballonroboter Baymax, den man sofort ins Herz schließt und überhaupt ist dieser Streifen sehr putzig gemacht. Seltsamerweise mochte unser Testjunge (unter 12)  den Film nicht soooo sehr wie wir Erwachsenen, aber was wissen schon Kinder…
Natürlich zeichnet Disney erstmal wieder ein Superkind. Hyperbegabt, gewitzt und hellwach. Würde sich jede Mutter drüber freuen. Unser kleines Genie hat jedoch schwer zu tragen. Erst kommen Hiros Eltern ums Leben, dann auch noch sein großer Bruder. Alles, was ihm bleibt ist ein medizinischer Hilfsroboter von seinem Bruder und ein paar Mikrobots.
Und wie sollte es anders sein, war der Unfall in der Uni provoziert und ein böser Bösewicht war nur scharf auf eine Erfindung und Hiro bekommt es heraus. Aus Trauer wird Hass und Rachssucht, Hiro möchte aus Baymax einen Kampfroboter machen, doch Baymax zeigt Hiro, dass dies nicht im Sinne seines Bruders wäre und so verbünden sich Tadashis alte Freunde, Hiro und Baymax zu den Big Hero 6 und legen die halbe Stadt in Schutt und Asche, aber das ist eine andere Geschichte.
Ja Disney kann auch düster sein. Die Trauer Hiros ist einer der bewegendsten Momente im Film und glücklicherweise ist dann auch schon wieder der knuffige Baymax da, um Hiros Wunden zu flicken und ihn auf den Rechten weg zu bringen. So supersanft das.
8-101Der Film ist total possierlich gemacht, nicht ohne Schwächen, aber ansprechend, heißt: ich bin Fan und habe ab jetzt immer eine Rolle Tesafilm bei mir. Nur für den Fall…

4 thoughts on “DieVorzügeEinesIntelligenten
Medizinballons”

  1. Definitiv sehenswert, ich fand den unterhaltsam und wirklich putzig. Ob ich mir die Scheibe kaufe, ist nicht so sicher.

    (ps, falls du Jurassic World noch nicht gesehen hast, spar dir den 3D Zuschlag. Isses echt nicht wert.)

    1. Also auf DVD brauche ich ihn auch nicht, aber er ist auf jeden einer der besseren Animationsfilme.
      Tja Jurassic World hatte ich ohnehin so meine Zweifel. Diese Hauptdarstellerin sieht komisch aus – heißt bei mir nichts gutes :)) Dann wurde ich etwas von der Euporie angesteckt, um nun ernüchtert zu werden. Kaum jemand, der ihn nicht verreißt. 3D brauche ich ohnehin nicht, nur große Leinwand 🙂

SagWas!