RhetorikIstAlles

Faults von Riley Stearns

faultsartAnsel Roth ist Sektenexperte und der Spezialist auf dem Gebiet der „Deprogrammierung“ Abtrünniger. Roth ist dennoch am Ende, denn sein zweites erfolgloses Buch ist nur ein Aufguss des ersten und er wurde öffentlich für den Tod eines von ihm umprogrammierten Sektenmitglieds gemacht, seine TV-Show wurde gekippt und seine Frau hat ihn verlassen.
Nun lebt der Mann in seinem Auto und hält vor wenig Publikum Vorträge und selbst sein Manager will ihm an den Kragen und sein Geld wiederhaben. Nichtsdestotrotz will Roth den Auftrag eines Paares nicht gleich annehmen: sie wollen, dass er ihre erwachsene Tochter aus den Fängen einer Sekte befreit.
Seine Geldnot motiviert Roth; er entführt die junge Frau, sperrt sie in ein Motelzimmer und beginnt mit seiner Arbeit, doch schon bald zeigen sich die Eltern in einem anderen Licht und auch die „Patientin“ besticht durch ein geschicktes Mundwerk.

Leland Orser verkörpert für mich das perfekte Opfer oder den idealen Looser, die kann er gut spielen und so besticht er auch in „Faults“ als heruntergewirtschafteter Sektenexperte, der um Anerkennung und Respekt kämpft und dabei seine eigene Verletzlichkeit unterschätzt und den Blick fürs Wesentliche verliert.
„Faults“ ist ein gelungenes Psychodrama. Minimalistisch, farblos-bedrückend, schwarzhumorig und klug; ein Gefecht zwischen ungleichen Partnern, wobei die Rollen zuerst gar nicht so klar sind und dessen Verlauf spannend zu beobachten ist.
Ich liebe ja bekanntlich Mary Elisabeth Winstead, die hier an Orsers Seite unter der Regie ihres Ehemannes agiert. Sie ist so vielfältig und es macht Freude ihr zuzusehen, dem gekidnappten Sektenopfer, das ihr Glück in einer neuen „Familie“ gefunden hat, ihr 6975310_659b8cce7c_lSchicksal scheinbar annimmt. Dann tun sich Abgründe auf, denn niemand bricht so einfach mit den Eltern, doch Roth erkennt die Zeichen nicht, zu groß ist der Druck von Außen und seine Selbstüberschätzung, zu gering die Aufmerksamkeit was mit ihm passiert, wie mächtig Worte in einer Phase der Schwäche sein können.
Ein sehenswerter Film!

Faults Directed by Riley Stearns Produced by Mary Elizabeth Winstead Keith Calder Jessica Wu Written by Riley Stearns Starring Mary Elizabeth Winstead Leland Orser Beth Grant Jon Gries Chris Ellis Lance Reddick Music by Heather McIntosh Cinematography Michael Ragen Edited by Sarah Beth Shapiro Production company  Snoot Entertainment Release dates March 9, 2014 (SXSW) March 6, 2015 (United States) Running time 93 minutes Country United States Language English

SagWas!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.