EineSelteneKrankheit

WER von William Brent Bell

Wer2013BrentBellMoviePosterEin Aufschrei geht durch die Presse als irgendwo in der französischen Provinz eine amerikanische Familie überfallen und zerfleischt wird. Für den Sohn und Vater kommt jede Hilfe zu spät, nur die Mutter kann überleben.
Glücklicherweise für alle ist der Schuldige schnell gefunden. Auf einem abgelegenen Hof wird Talan Gwynek festgenommen. Der riesige behaarte Mann sieht wild aus und entspricht dem möchtegern Täterprofil.
Doch wird das schnell zum internationalen Fall und so steht keine geringere als Menschenrechtsanwältin Kate Moore auf der Matte, um Talan zu verteidigen.
Wie Moore durch ihre Experten schnell herauszufinden vermag, leidet Talan unter einer sehr seltenen Krankheit, die es ihm unmöglich macht eine so grausame Tat zu begehen.
Wenn sich Frau Moore da mal nicht täuscht…

Im Grunde ist „WER“ kein schlechter Werwolffilm. Ich fand ihn in weiten Teilen recht unterhaltsam und wirklich anders.
Eine echt brutale Zerfleischung einer Familie, ein schnell gefundener Täter, eine Starverteidigerin aus Übersee und die Frage: ist er es oder wenn nicht wer dann? Eine mysteriöse Krankheit entlastet den Verdächtigen, doch dann kommt der Mond und damit die Erleuchtung aller, die nicht zu Hackfleisch verarbeitet werden. Hier zerbricht die Spannung um den Täter und dessen Identität dann auch, denn Bell entschlüsselt das Rätsel für meinen Geschmack etwas zu flott, wenn auch spektakulär blutig und gewaltsam.
Danach ist es einfach nur noch ein Hatz mit Verlusten, der Frage wie man so eine Bestie so lange unter Verschluss halten konnte, ein paar guten und nicht so guten Effekten, auf jeden Fall einen gut gemachten Werwolf und einen nicht so anheimelnden Konkurrenten. Story und Film verlieren sich in der Unentschlossenheit und am Ende in einem lächerlich martialischen Kampfgebrüll um das Weib der Begierde. Okay, hier war Fremdschämen angesagt.
Schade, man hätte wirklich was draus machen können, gute Ansätze waren auf jeden Fall da, die Bereitschaft einen ordentlichen Werwolffilm zu sehen ebenfalls; so ist „WER“ für mich aber dennoch ein ansehbarer Streifen, wenn auch mit ein paar Wermutstropfen.onion_msn_emotions-6-253A10
Bei der Mehrheit schien der Film jedoch keinen positive Stimmung zu erzeugen, aber so ist das Leben nun mal, mit oder ohne Mond.

WER Directed by William Brent Bell Produced by Matthew Peterman Morris Paulson Steven Schneider Written by William Brent Bell Matthew Peterman Starring A.J. Cook Brian Scott O’Connor Simon Quarterman Sebastian Roché Vik Sahay Music by Brett Detar Cinematography Alejandro Martínez Edited by William Brent Bell Tim Mirkovich Production company  FilmDistrict Sierra Pictures Incentive Filmed Entertainment Prototype Room 101, Inc. Distributed by FilmDistrict Release dates November 16, 2013 (Japan) September 23, 2014 (United States) Country United States Language English

SagWas!