GegensätzeZiehenSichAnUndScheitern

Das Hält Kein Jahr von Dan Mazer

dashältkeinjahrNat und Josh könnten nicht unterschiedlicher sein. Während Nat die stylische Highheelkarrierefrau ist, dümpelt Josh gerne auch in Schlabberhose zu Hause rum und versucht sich als Schriftsteller. Nichts genaues weiß man, doch die beiden haben zueinander gefunden, sich verliebt und sind nun verheiratet.
Die Verwandtschaft indess bleibt skeptisch – das hält niemals, wird gemunkelt und wie beschworen sind bereits nach wenigen Monaten die Paarprobleme fast unüberbrückbar. Und wäre das nicht schon schlimm genug, trifft Nat „ihren“ perfekten Mann fürs Leben und Josh stellt fest, dass er Busenfreundin Chloe eigentlich doch viel lieber mag als Nat.

Hm, das ist also mal wieder ein klassischer UCi Sneakpreviewfilm. Nichts im Leben hätte mich sonst da hineingebracht und nach 97 Minuten war ich auch darin bestätigt, dass das im Großen und Ganzen verschwendete Lebenszeit war.
„Das Hält Kein Jahr“ hatte durchaus ein paar nette Momente, aber insgesamt zu wenig und meist war der Humor nicht besonders britsich, sondern grenzwertig albern.
Rose Byrne und Rafe Spall als Paar zwar glaubwürdig unpassend, aber dann Simon Baker als Nebenbuhler mit ins Spiel zu bringen war teilweise schon schmerzhaft, was an der wirklich peinlichen Rolle Bakers lag. Weibliche EigentlichrichtigeFrau war Anna Faris, die durchaus kann, süß ist und auch lustig, hier aber dermaßen scheiße zurechtgmacht und mit schlechter Perücke ausgestattet wurde, dass ich zeitweise nicht wusste, ob „sie ist so wunderschön“ nicht doch nur ironisch gemeint war.
Dann war noch Joshs Kumpel Danny, gespielt von Stephen Merchant, der einfach nur grottig war und eine verwirrend unterdiegürtelliniegehende Schwester/Schwager Beziehung zwischen Minnie Driver und Jason Flemyng.
Es hakt und krampfte also an jeder Ecke, Rose Byrne ist einfach nur gruselig dünn und beschränkt comedytauglich und so wirklich Spaß gemacht hat der Film nicht, schon gar nicht, weil er so platt aufgelöst wurde.
Wirklich für die Katz ist die deutsche Synchro, denn nicht wenige Gags leben von dem britisch/us-Sprachkonflikt, der überhaupt nicht übertragen werden konnte und zusätzlich zu Peinlichkeiten verbaler Art führte.3:10
Für mich eine völlig überflüssige romantische Komödie, die weder romantisch noch durchweg lustig war.

I Give It A Year Directed by Dan Mazer Produced by Tim Bevan Eric Fellner Kris Thykier Written by Dan Mazer Starring Rose Byrne Anna Faris Simon Baker Rafe Spall Minnie Driver Stephen Merchant Olivia Coleman Jason Flemyng Music by Ilan Eshkeri Cinematography Ben Davis Editing by Tony Cranstoun Studio Working Title Films Canal+ Ciné+ TF1 Films Distributed by StudioCanal Release date(s) 8 February 2013 (United Kingdom) Running time 97 minutes[1] Country United Kingdom Language English Box office $11,683,064

7 thoughts on “GegensätzeZiehenSichAnUndScheitern”

  1. zum Glück lief der im CineStar schon, dann komme ich heute nicht in die Verlegenheit. Ich hab eher Angst vor Scary Movie 5, da würde ich dann sofort den Sneak-Saal verlassen…
    Rose Byrne war bei dem Brautjungfernfilm übrigens schon so unglaublich dünn, der möchte man sofort ne Scheibe Brot hinhalten.

  2. Ausgerechnet Olivia Colman hat eine ganz schreckliche Rolle hier (Paartherapeutin mit leichtem Dachschaden) :))
    Nein verpasst hast Du hier nichts. War eben ne Sneak, da hat man keinen Einfluss drauf was kommt.

SagWas!