FreiheitFürFrauUndVaterland

Woman Knight von Herman Yau

br_womanknightInhalt:
Qiu Jin wächst als einzige Tochter einer wohlhabenen und gebildeten Familie auf. Entgegen der damaligen Gepflogenheiten bleibt ihr die Füßebindung erspart und sie lernt stattdessen Lesen und Schreiben, lernt die großen Dichter kennen, ebenso wie sie Reiten kann und im Schwertkampf trainiert wird.
Mit 21 wird Qiu Jin verheiratet und bringt zwei Kinder zur Welt, doch ihre Ehe ist nicht wirklich glücklich, denn die junge Frau treibt die Unterdrückung Chinas durch die rückständische und korrupte Regierung der Qing-Zeit und die verlorenen Boxeraufstände mit dem für sie unerträglichen Boxerprotokoll um. Qiu Jin möchte jedoch in erster Linie die Gleichberechtigung der Frau durchsetzen; das Recht der Frauen zu lernen und selbst für sich zu entscheiden und für ihr Vaterland zu kämpfen. So verlässt sie Anfang des 20. Jahrhunderts ihre kleine Familie und geh nach Japan, um dort zu studieren. Auf der Universität lernt sie Gleichgesinnte kennen und schließt sich letztendlich der Widerstandsbewegung an, mit der sie zurück in China gegen die Regierung kämpft.

Fazit:
Qiu Jin ist in China eine Ikone. Sie steht für den chinesischen Feminismus und ist die Heldin der Revolution der Qing-Zeit.
Zu „Women Knight“ muss man sagen, dass Herman Yau weniger ein Biopic mit ausgefeilten Charaktern gedreht hat, als vielmehr einen Martial Arts Film mit weiblicher Hauptrolle und biografischen Zügen.
Die Figuren bleiben in weiten Teilen sehr flach und teilweise erinnert die Machart eher an einen Propagandafilm als irgendwas anderes. Nichtsdestrotrotz ist „Womans Knight“ nicht uninteressant, auch wenn es teilweise schwer ist den politischen Zusammenhängen zu folgen. Hier hätte ich mir, gerade bei einer nicht gerade Billigblurayfirma Untertitel gewünscht.
Stattdessen liegt der Film nur in Chinesisch und in deutscher Synchro vor und die Texteinblendungen natürlich nur auf chinesisch, bis ein zwei Zeilen in Englisch. Na ja, ehrlich gesagt wollte ich ihn deshalb schon nach 20 Minuten ausmachen, weil ich nicht so recht folgen konnte, blieb aber tapfer am Ball.
Die Geschichte Qiu Jins ist natürlich noch etwas in Form gepresst und vereinfacht worden und ich hatte auch zuerst nicht kapiert wie Qiu Jin mit Unterstützung der Regierung ihre Schule mit Rebellen gründen konnte und dass es eine getarnte Sportschule war :-))
Aber lassen wir das.
Insgesamt ist „Woman Knight“ ein passabler Mix aus Biopic und Martial Arts, der zu einer sehr spannenden Zeit mit einer noch interessanteren Protagonistin spielt, die viel für die Frauenbewegung und den großen Umbruch Chinas geleistet hat. Natürlich mit antiimperialistischen Zügen, aber das passt ja auch in die Zeit.6:10

Woman Knight 2011 115 min Director : Herman Yau Lai To Action Director : Tony Leung Siu Hung Writer : Erica Li Man Other titles : 竞雄女侠·秋瑾 (HK Title) Jingxiong Nüxia – Qiu Jin (HK Title) Qiu Jin, la guerrière (French Title) Country : China, Hong Kong Film Company : National Arts Films Production Limited Genre : Action / Historical Drama / Kung fu Video : Colour Audio : Speaking (Mandarin) Cast : Betty Huang Yi Dennis To Yue Hong Anthony Wong Chau Sang Kevin Cheng Ga Wing Rose Chan Ka Wun Pat Ha Man Jing Hung Yan Yan Lam Suet Lau Siu Ming Chui Tien You Awayne Wong You Nam Mia Yam

SagWas!