VerdammteDissidenten!

Juan of the Dead von Alejandro Brugués

6280391_fef3d7d66a_m
Inhalt:
Als Juan beim Angeln mit Kumpel Lazaro diesen um sich beißenden Toten aus dem Wasser zieht (und schnell wieder hineinwirft) ahnt er noch nicht welche große Überraschung sich der Klassenfeind, sprich die US Amerikanische Regierung sich da für Juans Heimatinsel Kuba ausgedacht haben. Es fängt ganz harmlos an: ein Untoter Beißer hier, einer dort, manche langsam manche schnell und ehe sich Juan und seine Freunde versehen, ist praktisch die ganze Stadt mit Dissidenten verseucht.
Und nachdem Juan herausgefunden hat, wie man diese Dinger so richtig ruhigstellt, denkt er darüber nach einen gewinnbringenden Service einzurichten: „Juan Of The Dead – Wir befreien sie von Ihren Liebsten“ !

Fazit:
Großartig was uns Alejandro Brugués da aus Kuba mitgebracht hat, einem Land, von dem man am wenigsten eine wirklich gelungene Zombiekomödie mit überzeugenden Effekten und  einem ebensolchen Humor erwartet.
„Juan of the Dead“ erzählt die Geschichte von Juan, einem Überlebenskünstler auf Kuba. Juan hat schon viel erlebt und gemacht und schlängelt sich bequem durchs Leben. Sicher, er saß auch mal ein, aber er hat ein Herz für seine Mitmenschen (besonders die Damen), Rum und Geschäfte.
So geht er die Zombieapokalypse, die laut der Verlautbarungen der Regierung eigentlich amerikanische Dissidenten sind, die die Volksmoral unterwandern wollen, sehr lässig an. Erst mal gucken wie aufdringlich die Gegenrevolutionäre sind, dann sehen wie man sie erledigt, dann die Liebsten in Sicherheit bringen und zwischendurch ein neues Gewerbe hochziehen, einen Service Familien von ihren Toten zu befreien. Das macht Juan dann mit seiner ihm eigene Verve und viel Humor auf die sehr südländische Art.
„Juan of the Dead“ bietet uns vor allem 96 Minuten Spaß und ist dabei nicht nur richtig ordentlich gemacht, sondern herrlich aufmüpfig und politisch unkorrekt. Im wunderschönen karibischen Sonnenlicht sehen wir der Zomieapokalypse mit beeindruckenden Massenszenen und gelungenen Masken und Splattereffekten entgegen. Damit kann sich der Kubaner mit großen Produktionen durchaus messen und kommt verdientermaßen sogar zu uns ins Kino.9-10

Ansehen!!

Spanien / Kuba 2011 – Originaltitel: Juan de los Muertos – Regie: Alejandro Brugués – Darsteller: Alexis Díaz de Villegas, Jorge Molina, Andrea Duro, Andros Perugorría, Jazz Vilá, Eliecer Ramírez, Blanca Rosa Blanco – FSK: ab 16 – Länge: 92 min. –

3 thoughts on “VerdammteDissidenten!”

  1. Nee, so gut wie Shaun ist er wirklich nicht, wobei das sicherlich auf die Sichtweise ankommt, Shaun punktet bei mir natürlich auch mit dem typisch britischen Humor, der halt total mein Ding ist. Aber Juan kommt dem recht nahe, und zwar ohne abzukupfern. Die haben definitiv ihr eigenes Ding durchgezogen, auch wenn man Referenzen erkennen kann. Also das hat mir schon einiges an Respekt abgenötigt, vor allem, weil der auch so irre gut gemacht ist. Ich hab mich auf Low Budget Produktion eingestellt und war dann völlig überrascht.

SagWas!