ZweiNeuMöpse

Bad Teacher von Jake Kasdan

BadTeacherInhalt:
Elizabeth Halsey ist nicht gerade anspruchslos und geht den Weg des geringsten Widerstandes. Neben einem leichten Beruf (Lehrerin = kurze Arbeitszeiten, im Sommer frei und keine Verantwortung) hat sie einen reichen Verlobten, der sie aushält. Doch stop! Kurz vor der Hochzeit kommt die Ernüchterung: weil sie einfach zu viel Geld ausgibt und scheinbar nicht besonders verliebt ist, löst sich die Aussicht auf das opulente Faulenzen im Nichts auf und Elisabeth landet wieder an ihrer alten Highschool.
Jetzt ist guter Rat teuer und besonders ein neuer Geldgeber muss her. Mit zwei neuen Brüsten ist das sicherlich zu bewerkstelligen, doch wie an 10.000 $ kommen?
Der Highschool Autowaschtag ist schon mal ein Anfang und dann ist da noch die Prämie für die beste Klasse…

Fazit:
„Bad Teacher“ ist zotig, nicht jeder Witz zündet und vieles hat man in den zahlreichen Highschoolfilmen auch schon gesehen, nichtsdestotroz hat dieser Streifen Cameron Diaz!
Was für eine Frau mit einem unbedingten Talent für Komödien. Schon ihre Grimassen und die schlaksige Art mit der sie durch den Film stakst, sind einen Blick wert.
Eine attraktive Frau sucht sich den einfachsten Weg durch Leben zu kommen und in den USA geht das am einfachsten als Lehrerin auf einer  Highschool in einer nicht so auffälligen Gegend und noch besser mit einem reichen Mann.
Leider verbrät die Protagonistin etwas zu viel Vermögen ihres Verlobten und wird von der Mutter vor die Tür gesetzt. Statt „Ruhestand“ heißt es nun zurück an die Schule. Doch alles Marihuana und Alkohol der Welt können sie nicht über ihre Abneigung zu arbeiten hinwegbringen und so keimt der Gedanke, dass neue Möpse auch einen neuen reichen Mann bringen. Doch das Geld dafür will hart verdient werden und auch der neue Aushilfslehrer will nicht so wie sie sich das gedacht hat.
Natürlich läuft hier einiges nach Schema F und Elisabeth wird auf die ein oder andere Weise geläutert, zumindestens was Mann und Freundschaft angeht. Davon abgesehen, kann man über die Schwächen hinwegsehen und durchaus seinen Spaß haben.
„Bad Teacher“ ist frech, hat Tempo und ist kaum weniger witzig als „Verrückt nach Mary“, kann man also durchaus sehen.
6_rabbit_animal_pink_cute

<

p>USA 2011 – Regie: Jake Kasdan – Darsteller: Cameron Diaz, Justin Timberlake, Jason Segel, John Michael Higgins, Lucy Punch, Phyllis Smith, Jillian Armenante, Matthew J. Evans, Kaitlyn Dever – FSK: ab 12 – Länge: 91 min.

8 thoughts on “ZweiNeuMöpse”

  1. AHA!!
    (Wieder heimlich „Muttchen-Movies“ jeguckt, wat?!..;-D

    Cameron Diaz trau ich zu, dass die auch privat
    mal ’nen Jolly schmaucht..;-)
    Am besten ist, solche Filme per Blu-Ray/DVD mit Original-Ton
    zu gucken, weil erfahrungsgemäß die deutschen Zoten-Synchros
    prollig bzw. grausam sind. (Soweit man irgendwie den O-Dialogen
    folgen kann) Aber was texte ich dir..;-)

    P.S. Deine Titel-Übersetzung macht Laune..;-))

  2. komischerweise hat der Film mich vom Trailer her immer sehr angesprochen, aber jedes Mal, wenn ich dann ins Kino gehen wollte, habe ich es mir doch anders überlegt. Irgendwie war mir „Bad Teacher“ dann doch keinen Kino-Besuch wert. Da warte ich vielleicht doch lieber auf die DVD.

  3. Also ich habe echt viel gelacht. Die Diaz ist doch einfach klasse 🙂
    Klar keine Superkomödie, aber für meinen Geschmack schon viel besser als dieser Zoowärter oder Ähnliches. M. war total begeistert :))

  4. Kaum weniger witzig als „Mary“? Das ist eine meine Lieblingskomödien, bzw. war es (habe ich ewig nicht mehr gesehen und weiss daher nicht, ob ich mich heutzutage immer noch so darüber amüsieren kann). Ja, den will ich, schon alleine wg. Cameraon Diaz, auch unbedingt sehen. In den U.S.A. war der aber leider schneller wieder draußen als ich gucken kann. :no: Naja, habe den eh eigentlich für eine DVD-Auswertung gedacht. 🙂

SagWas!