FürDieWissenschaft,DieKunstUnd
DieLiebe

Burke & Hare von John Landis

burke_and_hareInhalt:
zu Beginn des 19. Jahrhunderts war es nicht leicht seine Medizinstudenten zu lehren. Besonders die Anatomie machte den Professoren zu schaffen, denn sie waren ausschließlich auf Leichen angewiesen, die widerum nicht leicht zu bekommen waren, schon gar nicht frisch. Der Konkurrenzkampf der Unis tat sein Übriges und so begab es sich, dass Doktor Robert Knox und das Zusammentreffen mit den beiden irischen Auswanderen Mr. Burke und Mr. Hare zwischen 1827 und 1828 zu einer unheilvollen Vermehrung von verschwundenen Personen führte.
Dies ist die (fast) wahre Geschichte…

Fazit:
Lange war es still um John Landis, doch mit „Burke & Hare“ meldet sich der Meister der Gruselkomödie zurück.
Burke und Hare sind mit zwei der prominensteten Serienkiller der Insel und unzählige Regisseure haben sich ihrer Geschichte angenommen. John Landis nun, behauptet, natürlich mit einem Augenzwinkern, die Geschichte wahrheitsgetreu und zeitlich korrekt verfilmt zu haben.
Tatsächlich besticht der Streifen durch seine Schauspieler, allen voran Simon Pegg und Andy Serkis als Burke & Hare. Landis macht aus den beiden zwei sympathische Looser, die durch Zufall an ihre erste Leiche geraten und nicht wissen wohin damit. Das Glück ist ihnen hold und sie geraten an Dr. Robert Knox, der ihre Leiche dankend für 5 Pfund annimmt. Die beiden sehen eine rosige finanzielle Zukunft in Sachen Leichenhandel und nachdem die normale Sterblichkeitsrate den Bedarf des Doktors nicht mehr decken kann, beschließen die beiden der Sache etwas nachzuhelfen.
Landis wäre natürlich nicht Landis, verpackte er das ganze nicht bunt und spaßig. So kann man Burke und Hare nicht wirklich böse sein, wenn sie ihre zumeist männlichen Opfer heimsuchen und freut sich mit Hare, der dank des beruflichen Erfolges auch das Herz seiner Ehefrau zurückerobern kann und Burke sein Glück bei der Schauspielerin Ginny Hawkins findet, die ihn natürlich zunächst nur über den Tisch zieht.
Tatsächlich waren die beiden ganz niederträchtige Mörder, die sich fast nur an alten Frauen und Kindern vergriffen.
Landis erzählte, er hätte praktisch nur an echten vorhandenen Orten gedreht und nur wenig Kulissenbauten verwendet (er ist ein echter Locationscout) und preiste die wirklich schönen Kostüme aus den Händen seiner Frau an. Ohne Zweifel ist der Film optisch gelungen und jedem, der der englischen Sprache mächtig ist, muss man die Originalfassung ans Herz legen, denn die extrem schottischen und irischen Dialekte sind eine wahre Ohrenfreude.
Mit „Burk & Hare“ ist John Landis eine nette schwarze Komödie gelungen, die für meinen Geschmack etwas zu brav geraten ist und deren kommerziellen Erfolg  ich noch nicht sehe. Das Ensemble ist mit großer Freude bei der Sache, das sieht man und Landis-Freunde wie Christopher Lee und Ray Harryhausen sind mit Cameos vertreten, doch wie Frau Flinkwert schon sagte: die zeitlich kurze Distanz und inhaltliche Nähe zu dem auch für meinen Geschmack etwas besseren „I Sell The Dead“, lässt einem den Film nicht wirklich ins Herz schließen. Vielleicht sehe ich das in einigen Jahren anders, so ist der Zeitpunkt kein optimaler.6_rabbit_animal_pink_cute
Allen, die erwähnten Vorgänger nicht kennen, kann ich die sympathische Gruselkomödie „Burke & Hare“ wirklich empfehlen.

Burke & Hare, GB 2010, 91 Minuten, OV, R: John Landis, D: Andy Serkis, Simon Pegg, Isla Fischer, Jessica Hynes, Tim Curry, Tom Wilkinson, DB: Piers Ashworth, Nick Moorcroft, P: Barnaby Thompson, Verleih Ascot Elite

3 thoughts on “FürDieWissenschaft,DieKunstUnd
DieLiebe”

  1. dem ist auch kein kommerzieller erfolg gelungen. in england ist das teil ja ganz schnell aus den kinos verschwunden, bei uns kommt er bald auf dvd raus. das ist schon grundsätzlich schade, weil es ja kein schlechter film ist. aber wie du schreibst eben viel zu brav. der hätte böser und morbider sein können.

  2. Hola!

    Und wo bleiben die Kicher-u.Kuschelmovies??..;-D
    (Sei halt mal so richtig Frau!..;-))

    Ich weiß, der Klang einer Kettensäge turnt dich
    eher an, als romantische Schmatzgeräusche..;-)

SagWas!