2010FilmischeUndLeserischeTopsUndFlops

Was die Unterhaltung anging, war das Jahr 2010 ein ziemliches Auf und Ab.
Hier meine Favoriten und die Beleidigungen des guten Geschmacks.
Während die Filme (auch die des FFF) alle in diesem Jahr liefen, bin ich bei den Büchern nicht so genau und bewerte so wie ich gelesen habe und nicht nach Erscheinungsdatum.


Filmische Tops

Filmische Flops

Top Lesestoff

Du Bist Tot von Charles Stross
Red Dwarf - Roter Zwerg von Rob Grant und Doug Naylor 

Besser Als Das Leben von Rob Grant und Doug Naylor
Wilde Reise durch die Nacht von Walter Moers

Operation Red Jericho von Joshua Mowll

Operation Taifun von Joshua Mowll

Irgendwo Ganz Anders - First Among Sequels von Jasper FForde


Monster Kontrolle von A. Lee Martinez

Wächter der Tiefe von Lincoln Child

Das Königshaus der Monster von Jonathan Barnes

Flop Lesestoff

9 thoughts on “2010FilmischeUndLeserischeTopsUndFlops”

  1. Hmmm…*Kritisch betracht*…

    Was ich davon gesehen, gehört, gelesen oder gelutscht habe, paßt!

    Bis auf: „Monsters“, weil da Tentakelaliens Sex hatten und es gar nicht ekelig war! – Dat Ding gehört ja mal eindeutig auf die Haben-Seite 😛

  2. Ich muß jetzt doch mal gucken daß ich irgendwo noch Monsters zu sehen bekomme (der kam bei Frau Flinkwert nicht so schlecht weg, vielleicht gefällt er mir ja ganz gut…so wie Skyline :)))
    Suirvival of the Dead war wirklich unterirdisch, was ganz besonders weh tat weil er ja vom Meister persönlich ist, aber der Abnudelungseffekt war schon bei Land of the Dead deutlich zu spüren. Der Flop des Jahres war für mich ganz einfach Zombieland, ich hatte mir viel zu viel versprochen nach all den tollen Ankündigungen, und vor allem weil es ja geheißen hatte er sei noch viel besser als Shaun of the Dead.

  3. Aha, pünktlich zum Jahresende die Liste, prima. Bei mir wird es wohl – wieder einmal – bis Mitte Januar dauern. „The Ghostwriter“ versuche ich heute nachmittag noch zu schaffen. „Four Lions“ lief letztens übrigens in New Yorker Programmkinos. „Tucker & Dale vs Evil“ kommt, wie „Four Lions“, hoffentlich bald auf DVD raus. 🙂

  4. Na Monsters ist für die ganz Einfühlsamen, da bin ich wohl zu unsensibel :))
    Also dass Dir Zombieland so gar nicht gefiel… Aber gut ich bin auch nicht mit so hochgestochenen Erwartungen ran. Und was das Verhalten der Mädels anging – würden die Teenager hier im Umkreis von ca. 20 km genauso machen (ich meine Lampen an aufm Jahrmarkt :)) ). Die sind nun mal dämlich ^.^
    Besser als Shaun war er nicht, darum steht er auch nicht in meinen Tops.

  5. Eben, es kommt immer auf die Erwartung an. Bei Avatar war ich z.B. schon auf was optisch bombastisches aber völlig schwülstiges und relativ nichtssagendes eingestellt :>> Kein Flop, aber nicht weiter erwähnenswert, und schon gar nicht der beste FIlm aller Zeiten 🙄

SagWas!