Zwischenstand(MalWieder)

Heute bekomme ich auch gar nichts auf die Reihe. Fürchterliche Rückenschmerzen hemmen doch ungemein, das Frühstücksei war hart (mal wieder) und der „zerhobelte“ Daumen pulsiert unentwegt und ach ja, Ripley hat (auch schon wieder) an die Schlafzimmergardine gepinkelt, weil ich ihn nicht rausgelassen habe. 
Wenigstens gab es ein paar Filme und ein Buch aufs Auge, meine Meinung dazu folgt.

<

p>Gesehen habe ich „Into The Wild“ – noch keine Bewertung, konnte ich nicht viel mit anfangen;
„22 Bullets“ – Jean Reno ist eigentlich immer gut, aber der Film hat so seine Macken (6/10);
„Under the Mountain“ – Sam Neill, zwar kein Garant für gute Filme, aber für nen Jugendfilm akzeptabel (6/10);
„Live!“ woah fieses Ding das, blödes Ende, aber dennoch (8/10).
„Nightmare on Elmstreet (2010)“ hm, die Hälfte verschlafen. Zweiter Anlauf folgt.
Buch: „Die Stadt unter dem Eis“ – mensch, ganz durchschnittliche Wissenschafts-Scifi-Action Massenware, voller Klischees und Stereotypen (4/10).

19 thoughts on “Zwischenstand(MalWieder)”

  1. Ich dachte, ich spinne als ich ins Schlafzimmer komme und es stinkt. Mit dem lädierten Rücken auf die Leiter und alle Vorhänge ab *ggggr* und dann guckt das Tier Dich einmal an und alles ist vergeben :))

  2. Meiner hat mal (als ich für seine Begriffe zu lange telefonierte anstatt mit ihm zu spielen) sich auf einen Haufen Wäsche gesetzt (es war Waschtag), mich angesehen und dabei draufgepinkelt! :>

    Aber ich musste sofort auch lachen. Mann, das sind vielleicht Biester :))

  3. Erhol dich gut.
    Bei „Nightmare on Elmstreet“ ist die zweite Hälfte auch nicht viel besser 🙁 Meine Meinung.
    Hm. Bist aber auch die Einzige, die ich kenne, die „Into the wild“ nicht toll findet.

  4. Das dachte ich mir schon. Ich bin nicht selten die Einzige, der ein Film nicht gefällt, ich sage nur „Forrest Gump“ :))
    Nicht gefallen ist da auch zu hart, das Thema, also der Typ interessiert mich überhaupt nicht. Finde es äußerst uninteressant, wenn übersättigte verwöhnte Bürschchen ihre Liebe zum asketischen Leben und der Natur entdecken, um dann kurz vor ihrem Ableben festzustellen, dass Alleinsein scheiße ist.

  5. :)) Schön zusammengefasst. Aber er ist auch gut gemacht. Davon abgesehen mag ich keine Aussteiger/Davonläufer aus der Gesellschaft. Ich mag die Zerstörung der Mythos. Obwohl man als kleiner Depp vlt mal ähnlich geträumt hat.

  6. 22 Bullets fand ich ja genial. Und Live! ist wirklich der Hammer.
    Tja, und Ripley ist gerade scheinbar in der Rebellionsphase oder wie? Bist du wegen deiner Rückenschmerzen in Behandlung? Das ist ja nix, was man verschleppen sollte.

  7. Ja der Kater ist manchmal wirklich ein Biest :))
    Beim Rücken gibt es nicht viel zu behandeln. Die Bandscheibe ist schon weg, Akupunktur hat dieses Jahr auch nicht geholfen. Den Arzt zu wechseln und noch ne OP zu riskieren mag ich im Augenblick nicht wirklich. Darum leide ich so vor mich hin, bis der Leidensdruck zu groß wird. Aber ich bin zuversichtlich. Das wird schon wieder.

  8. ursprünglich ja, aber jetzt da das kind in den brunnen gefallen ist, reicht schon ein wetterumschwung oder einmal ungünstig gehoben… es gibt auch nicht wenige, die sitzarbeiten ohne körperlich schwere tätigkeiten verrichten und genauso vermatschte bandscheiben mit sich rumtragen. ich versuche einfach bis auf etwas rumgejammer (braucht man einfach zwischendurch mal) normal weiterzuleben und mich nicht so sehr den schmerzen hinzugeben.

  9. „Mir geht es wie dem Jesus, mir tut das Kreuz so weh.“
    (Text-Passage / Wolfgang Ambros. ;-D

    Glück ist, schmerzfrei zu sein.
    (Stellt sich z.B. ein, wenn heftige Zahnschmerzen nachlassen. 😉

  10. ja klar passiert das auch beim sitzen, generell ist man immer gefährdet, wenn man den tag über in falschen körperhaltungen verharrt, ein gesundes Sitzen ist das bei mir im Büro ja auch nicht, da nutzt auch das „Luftkissen“ unter meinem Po nichts, welches die Körperhaltung regulieren soll.

SagWas!